06.06.14 10:35 Uhr
 580
 

Petershagen: Mann verschläft Ausstieg - er zieht die Notbremse im Regionalexpress

Am Mittwochabend fuhr ein 31-jähriger Mann mit dem Regionalexpress. Er wollte in Petershagen-Lahde (Kreis Minden-Lübbecke) aussteigen.

Doch der Mann war eingeschlafen, sodass er den geplanten Ausstieg verpasste. Kurz entschlossen zog er die Notbremse. Genützt hat das nichts. Der Mann musste bis zur nächsten Station mitfahren.

Zudem hat er jetzt noch Ärger am Hals. In Minden wartete die Polizei schon auf ihn. Er erhielt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zudem könnten Regressforderungen der Bahn auf ihn zukommen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Ausstieg, Notbremse, Regionalexpress, Petershagen
Quelle: nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 13:26 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier kommt der Wayne-Train.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?