06.06.14 10:33 Uhr
 869
 

Fußball: Dynamo Dresden erhält Hilfe vom FC Bayern München

Der Drittligist Dynamo Dresden erhält Hilfe vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München.

Im Sommer 2015 kommen die Bayern zu einem Testspiel nach Dresden und verzichten auf ihre Antrittsprämie. Das teilte Bayern Boss Karl-Heinz Rummenigge der "Bild" Zeitung mit.

"Der FC Bayern ist nicht nur ein absoluter Weltklasseklub", sagte der Geschäftsführer von Dynamo Dresden: "Sondern auch ein Verein mit Herz, der nie seine Bodenständigkeit verloren hat."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Hilfe, Dynamo Dresden
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2014 10:54 Uhr von turmfalke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dresden muss sich kümmern und das ist nicht böse gemeint. Was ist denn mit "Calli Calmund" gewesen, der wollte auch Dresden helfen, hat aber wahrscheinlich die Lust verloren weil vom Vorstand keiner mitzog. Solange die nur für ihr Geld spielen und nicht für ihr Land oder Club, hat das alles keinen Sinn, dass gehört im Sport in den Vordergrund und nicht das Geld!
Kommentar ansehen
06.06.2014 13:36 Uhr von sputnik66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ouster

Wenn Du für dämliche Kommentare Geld bekommen würdest, müsstest Du steinreich sein.
Kommentar ansehen
06.06.2014 14:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sputnik
Recht hat er aber trotzdem

Erst hat Watzke bestritten überhaupt Geld bekommen zu haben
dann hat er es nur zurückgezahlt
dann musste er 8% Prozent Zinsen zahlen (da hat er sich natürlich vertan)
dann waren es nur noch 5 % (und in Wirklichkeit 2% und ein Teil des Geldes musste gar nicht zurückgezahlt werden)

Der Watzke weiß schon wie er es drehen muss. Das Problem ist, dass ganz viele auf seine Storys reinfallen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?