05.06.14 20:51 Uhr
 438
 

Brasilien: Kaffeeernte fällt deutlich besser aus als gehofft

Aufgrund einer Dürre in Südamerika wurde befürchtet, dass die Kaffeeernte deutlich geringer ausfällt, als befürchtet. Infolgedessen stiegen die Preise (ShortNews berichtete).

Allerdings ist der Kaffeepreis nun auf einem Erholungskurs, weil die Dürre deutlich milder ausfällt, als erwartet. In Brasilien wird bereits mit einer guten Ernte gerechnet.

Zudem erwarten Experten für die nächsten Erntezeitraum einen noch stärkeren Ertrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Brasilien, Kaffee, Erholung, Ernte, Dürre
Quelle: boerse-go.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 21:29 Uhr von onkelmihe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Welch ein Zufall für Spekulanten... tzzz... reine Politik...
Kommentar ansehen
06.06.2014 04:50 Uhr von Boron2011
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Soso, also mutmasst man eine Dürre, schraubt proforma die Preise rauf und dann ... tjo war wohl doch nix mit Dürre, aber danke für das extra Geld.
Kommentar ansehen
06.06.2014 08:19 Uhr von Leimy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum steht in der Überschrift "als gehofft"? Im Text steht richtig "als befürchtet".

Ansonsten kann ich meinen Vorkommentartoren nur zustimmen. Hier wurden erstmal pauschal die Preise erhöht, noch bevor man wusste, wie groß denn nun wirklich das Angebot ist.
Kommentar ansehen
06.06.2014 08:45 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...und wird der Kaffee nun wieder günstiger ??? :-)
Kommentar ansehen
06.06.2014 09:54 Uhr von CallMeEvil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Maedy: Bestimmt nicht. Ist ja das typische Verhalten. Erstmal Preise steigen lassen, dann feststellen, dass doch alles nicht so schlimm ist wie erwartet. Aber was solls, die Leute kaufen es doch eh weiter. Warum die Preise senken? Die Taschen sind groß, mehr Geld passt immer rein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?