05.06.14 20:38 Uhr
 334
 

Bulgarien: Ausrastender Passagier verursachte Zwischenlandung eines Flugzeuges in Sofia

Ein 25-Jähriger aus Tirol rastete auf dem Flug in einer Maschine der El Al von Tel Aviv nach München völlig aus. Der Mann sprang plötzlich von seinem Sitz auf und schrie "Bomben", "Terroristen" und "11. September".

Nach seinen sprachlich für die Situation unorthodoxen Einwürfen, habe er sich weiter ungebührlich auf dem Mittelgang der Maschine ausgelassen, wonach der Air-Marschall der israelischen Sicherheit an Bord den Passagier überwältigte.

Später berichtete die israelische Fluggesellschaft, dass der Mann andere Mitreisende attackiert und einen Flugbegleiter handgreiflich angegangen hätte. Der Tobende sei nach dem Zwischenhalt in Sofia der zuständigen Behörde übergeben worden. Ob er betrunken war, blieb unklar.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Passagier, Bulgarien, Randalierer, Sofia, Zwischenlandung
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 20:57 Uhr von heinzinger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Österreicher :-D
Kommentar ansehen
06.06.2014 00:05 Uhr von Biblio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er war offensichtlich begeistert.
Kommentar ansehen
06.06.2014 10:25 Uhr von Kennyisalive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nach seinen sprachlich für die Situation unorthodoxen Einwürfen"

Schön geschrieben! :-D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?