05.06.14 19:28 Uhr
 353
 

Dominikanische Republik: Notrufnummer wurde in 48 Stunden 28.903 Mal missbraucht

Innerhalb der ersten 48 Betriebsstunden des nationalen Not- und Sicherheitssystems 911 gab es 1.216 Notfallsituationen, auf die man erfolgreich reagieren konnte.

Demnach habe es 42.373 Anrufe gegeben, wobei 28.903 Anrufe als Scherzanrufe zu werten sind.

Es konnten manche Scherzanrufe zurückverfolgt werden, und einige erwartet es jetzt eine Geldbuße von 15 Mindestlöhnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Betrieb, Notruf, Geldbuße, Dominikanische Republik
Quelle: karibik-news.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 20:26 Uhr von polyphem
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sehr gefährlich für echte Notfälle. Sollte man hart bestrafen.
Kommentar ansehen
05.06.2014 21:20 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Groben Unfug richtig teuer machen und die Kohle auch rigoros eintreiben,keine schlechte Lösung,wie ich finde.
Wenn man denen dazu auch noch jegliche staatliche Subventionierung versagt,kommen die auch nicht auf die glorreiche Idee,ihren Job zu schmeißen und sich so vor den Zahlungen zu drücken.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
05.06.2014 23:59 Uhr von Rammar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 mindestlöhne? versteh ich das richtig, sind das dann hier
8,50€*40h*4w*15m?
das wären nach dieser rechnung 20400€

irgendwas stimmt doch da nicht

die rechnung ist auf unseren maßstab bezogen...
Kommentar ansehen
06.06.2014 09:56 Uhr von CallMeEvil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rammar: Ich denke, es geht wohl eher um Tagessätze, als direkt 15 Monatsgehälter einzutreiben.

EDIT: In der Quelle steht, dass die Anrufe vor allem durch Kinder entstehen, von daher machen 15 Tage Mindestlohn wohl eher sinn. Es ist die Rede davon, dass es sogar mehr werden kann, dann wohl eher bei Erwachsenen.
Wer kann schon ohne 15 Monate Gehalt überleben?
Aber alles Vermutungen meinerseits. Quelle gibt nicht mehr her.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominikanische Republik: Touristen lassen verirrten Hai für Selfie sterben
Dominikanische Republik von Tropensturm heimgesucht
Dominikanische Republik: Blinde 90-Jährige wurde sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?