05.06.14 19:04 Uhr
 763
 

Xbox One: Wer auf Kinect verzichtet ist rund zehn Prozent schneller unterwegs

Microsoft bestätigte jetzt, dass die in wenigen Tagen erscheinende Xbox One ohne Kinect deutlich schneller sein wird, als die bisherige Version mit der Bewegungssteuerung.

Damit werden sich die Kritiker bestätigt sehen, die von Anfang an erklärten, dass der Zwang zu Kinect zum Start der Konsole keine berauschende Idee war.

Bei der Vorstellung der Konsole hatten die Redmonder damals erklärt, dass etwa zehn Prozent der Ressourcen für Kinect und Apps reserviert sind. Allerdings war damals nicht die Rede davon, dass der Zwang zu Kinect einmal wegfallen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Xbox One, Kinect, Schnelligkeit, GPU
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?