05.06.14 18:25 Uhr
 414
 

Hoyerswerda: Riesige "Alf"-Puppe versehentlich für ertrunkenes Tier gehalten

In Hoyerswerda wurde die Polizei von einem Anwohner alarmiert, der besorgt meldete, dass offenbar ein großes pelziges Tier im Teich ertrunken sei.

Als die Beamten anrückten und das Tier aus dem Wasser fischten, stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine riesige "Alf"-Puppe handelte.

Wie der Kult-Außerirdische dorthin kam, ist nicht geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Tier, Verwechslung, Stofftier, Hoyerswerda, Alf
Quelle: intouch.wunderweib.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 19:22 Uhr von dragon08
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@schattentaucher , wenn man Keine Ahnung , dann Fr... halten !

Ausstrahlung Deutschland Anfang 1988 bis Frühjahr 1991

Bekommst Du was mit ?

Ach ja , Wiederholungen gab es auch .
Kommentar ansehen
05.06.2014 20:25 Uhr von blade31
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist den Tanners doch der Kragen geplatzt...
Kommentar ansehen
05.06.2014 20:33 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na wie kam der da wohl hin?

der wollte abhauen und ist nochmals abgestürzt, nur eben diesmal im teich ersoffen anstatt in ner Garage gelandet.
Kommentar ansehen
06.06.2014 09:18 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende war es dann ein Kleinwüchsiger in einem ALF-Kostüm, der auf dem Weg zu einer Furry-Party in den See gestolpert ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?