05.06.14 18:07 Uhr
 1.268
 

Android: "Cryptolocker"-Trojaner aufgetaucht

Experten haben erstmals einen "Cryptolocker"-Trojaner auf Android-Basis gefunden, der Inhalte verschlüsselt auf der Speicherkarte ablegt. Dann wird eine Zahlung verlangt.

Für die Freischaltung muss der Nutzer fast 16 Euro bezahlen.

Der Trojaner versteckt sich anscheinend in einer App namens "Sex xionix" und beschuldigt den Nutzer, sich geschmacklose Bilder angesehen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entdeckung, App, Android, Trojaner, Zahlung
Quelle: theinquirer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 19:41 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich auch geschmacklose Bilder anschaut hat es auch nicht anders verdient!



/Ironie
Kommentar ansehen
06.06.2014 05:25 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"geschmacklose Bilder" ist doch normal, oder leckt da jemand an den Bildern?
Dann soll der jenige fürs lecken auch zahlen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 10:10 Uhr von Shortster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenigstens verkaufen die uns das Ding nicht wieder als "VIRUS"...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?