05.06.14 17:16 Uhr
 720
 

UEFA-Präsident Michel Platini schließt Neuvergabe der Weltmeisterschaft 2022 nicht aus

Bislang war der Präsident der UEFA Michel Platini ein klarer Befürworter der Weltmeisterschaft in Katar. Seine Meinung scheint sich aber geändert zu haben.

Nach den erneuten Korruptionsvorwürfen gegen Katar ist eine Neuvergabe der WM nicht mehr unmöglich.

"Falls Korruption bewiesen wird, müssen wir eine neue Abstimmung vornehmen und Strafen aussprechen", sagte Platini gegenüber der Sporttageszeitung "L´Equipe".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Änderung, Weltmeisterschaft, Katar, Vergabe, Michel Platini, Fußball-WM 2022
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Trotz Sperre erhält Michel Platini großzügige Zahlungen von der UEFA
Fußball: UEFA-Präsident Michel Platini gibt seinen Rücktritt bekannt
FIFA-Skandal: Michel Platini behauptet Sepp Blatter wolle seinen "Skalp"