05.06.14 10:50 Uhr
 15.854
 

Studie: Die Erde steht angeblich am Rande des sechsten Massenaussterbens

In der Vergangenheit wurde die Erde bereits öfters von einem massenweisen Aussterben der gerade lebenden Arten heimgesucht. Das bekannteste Massenaussterben war wohl das der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren, verursacht durch einen Asteroiden.

Laut einer Studie des Biologen Stuart Pimm steht die Erde nun wieder kurz vor einem Massenaussterben. Allerdings sind es diesmal keine Einflüsse von außen, die ein Massenaussterben verursachen könnten, sondern wir Menschen selbst.

Als Ursachen nannte der Biologe unter anderem die fortschreitende Lebensraumzerstörung, den Klimawandel und die Verbreitung invasiver Arten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Erde, Dinosauerier
Quelle: unexplained-mysteries.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 11:27 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.06.2014 11:28 Uhr von r3vzone
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Warum sollte das Massenaussterben die Tiere betreffen? Ich vermute eher die Individuen, die in geraumer Zukunft in Massen sterben werden, sind die Menschen selbst.
Kommentar ansehen
05.06.2014 11:45 Uhr von Rychveldir
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"Warum sollte das Massenaussterben die Tiere betreffen? Ich vermute eher die Individuen, die in geraumer Zukunft in Massen sterben werden, sind die Menschen selbst."

Erstens betrifft ein Massenaussterben per definitionem mehr als eine Spezies und zweitens können wir uns selbst nicht auslöschen, ohne die Erde auch für eine Menge anderer Arten so gut wie unbewohnbar zu machen. Stell dir vor, welche drastischen veränderungen es braucht, bis wirklich jeder einzelne Mensch auf den Planeten daran gestorben ist.
Kommentar ansehen
05.06.2014 11:48 Uhr von GroundHound
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist Fakt, dass so viele Tierarten, wie jetzt bei uns aussterben, normaler Weise nur von schwersten Katastrophen, wie Meteoriteneinschläge, verschwinden.
Kommentar ansehen
05.06.2014 12:20 Uhr von perMagna
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
"Allerdings sind es diesmal keine Einflüsse von außen, die ein Massenaussterben verursachen könnten, sondern wir Menschen selbst."

Hätte mich auch gewundert, wenn die Studie zu einem anderen Ergebnis gekommen wäre... Haben sich wieder ein paar gefunden und liegen sich nach einem gigantischen Ökorgasmus weinerlich in den Armen.

Selbst wenn Mensch blöd genug ist, dann ist das eben so. Das nennt sich dann Evolution. Vielleicht ist ein gut funktionierendes Großhirn doch nicht so das Wahre.
Kommentar ansehen
05.06.2014 12:24 Uhr von BIG Show
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt bitte nicht wieder diese weltuntergangsthesen ... das nervt ...
Kommentar ansehen
05.06.2014 13:00 Uhr von jens3001
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Und es wird auch noch ein 7. und 8. Massenaussterben geben.
Kommentar ansehen
05.06.2014 14:00 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Vergessen wir nicht, die durch die mit Antibiotika in der Tierhaltung, verursachte Resistenz gegenüber Keimen und Vieren aller Art ...das wird uns alle früher oder später umbringen..

Nein..unsere Gier und Habsucht bringt uns um !!!
Kommentar ansehen
05.06.2014 15:18 Uhr von PaulRevere23
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Die Jäger warns, die Jäger.. die pösen, pösen Jäääger.

Ganz gut dem entwurzelten Gutmenschenpack mal wieder den Spiegel vorzuhalten.

IHR SEID ES!
Kommentar ansehen
05.06.2014 15:27 Uhr von Prachtmops
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nunja, man muß aber auch die gründe anführen, warum wir menschen den lebensraum der tiere zerstören..
die menschen werden immer mehr und irgendwann ist kein platz mehr.
habt ihr nicht n bissl angst davor wie die welt in 100 jahren aussehen wird?
und jetzt mal ohne irgendwelche dämlich-lustigen kommentare.
die welt wird aus allen nähten platzen und jeder fleck der erde wird so aussehen wie tokio zur rush hour.

am ende können wir froh sein, wenn wir überhaupt noch nen stück wald sehen werden.

und denkt bitte bei eurer überlegung daran, das eure kinder oder eher kindes kinder das alles miterleben.
was wir heute tun, hinterlassen wir unseren kindern.
also nicht nur bis zum eigenen grabstein denken, sondern mal ein bisschen weiter ok?
Kommentar ansehen
05.06.2014 15:50 Uhr von TomHao
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle Studie !! Wir wehren natürlich alle Meteoriden ab, aber letztlich werden wir uns alle selbst umbringen...
Kommentar ansehen
05.06.2014 17:06 Uhr von Gorli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei aller Zerstörungswut der Menschen, ich glaube kaum dass er es schafft eine ähnlich gründliche Vernichtung wie bei der Perm-Trias Grenze zu schaffen, wo 95% aller Meeresbewohner und 60% aller Erdbewohner starben.

Selbst ein totaler Nuklearkrieg wird wohl höchstens alle größeren Lebewesen vernichten, die kleineren Ratten, Maulwürfe und alles was Unter Tage siecht und kriecht wird überleben. Und die Meeresbewohner interessiert es dank dem strahlungsabsorbierenden Wasser überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
05.06.2014 17:42 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fakt ist auch das selbst beim Aussterben aller bis auf eine Art, sich daraus alle anderen wieder entwickeln.

Wo ist also das Problem ?
Kommentar ansehen
05.06.2014 18:16 Uhr von frazerelite
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
das gleiche sagen aber auch viele mathematiker voraus
zahlen lügen eben nich
eine gewisse anzahl von menschen brauch eine gewisse anzahl von resourcen, da brauch man kein mathegenie zu sein
das überleben der menschheit sichern durch NACHHALTIGES leben? unmöglich solange so wenige menschen am drücker sitzen und die falschen entscheidungen treffen
statt vernünftig denkende wissenschaftler oder der gleichen

putin ist das beste beispiel für den grund unseres untergangs
er müsste das symbol des untergangs werden aber keiner siehts und keiner macht ihn dazu
nciht wegen dem was er gerade in der politik tut sondern wegen seinem hintergrund

warum schlägt sich putin mit den nationen herum, sein ganzes tagesgeschäft dreht sich um streit , missverständnisse, druck usw.
wieso das alles? er ist milliardär und vermutlich reicher als bill gates, er könnte einen x beliebigen hampelmann zu seinem nachfolger machen und sich zurückziehen und sein leben genießen!!
tja wieso macht er das nicht wieso tut er sich den stress mit der poltik an? weil nicht mal diese menge an geld genug ist, man will auch noch so viel macht wie möglich!

und da diese menscehn nicht übernacht umdenken wird uns nichts retten

man kann nur hoffen dass nachdem die welt untergangen ist die menschen die übrig sind genug geschockt wurden und es besser machen
Kommentar ansehen
05.06.2014 18:31 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja an den Dinos war auch der Mensch schuld...

Wenn sich Menschen nicht mit Waffen etc zu helfen gewusst hätten, wäre ggf. der Mensch ausgestorben, weil wilde Tiere auch keinerlei Rücksicht nehmen und uns fressen würden.
Kommentar ansehen
05.06.2014 20:14 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja, könnte hinkommen. Der Dodo ist auch nur 100 Jahre nach seiner Entdeckung ausgestorben.
Kommentar ansehen
05.06.2014 21:53 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja...8-9 millarden menschen...sind ein wenig zuviel.. das massensterben einsetzen muß, müste jedem logisch denkenden mensch klar sein.

nuja vieleicht erreicht ja merkel/obama/putin nen world war 3... dann sind es dank atomtechnik nur noch ein paar millionen menschen.
Kommentar ansehen
06.06.2014 00:42 Uhr von solar74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was der Mensch der Natur angetan hat in kurzer Zeit. Nämlich in 50 Jahren, braucht die Natur mindestens 1000 Jahre, um wieder alles so herzustellen, wie es war. Und ich rede hier nur von den Pflanzen, Bäume und Sträucher. Die Tiere selbst, und da sind schon etliche Arten von den Menschen ausgerottet worden. wird zunehmen. Nur mal das Elfenbein zu nennen. Dann die Tiger, wo genau noch 300 in Indien Urwald leben bzw. bis nach Russland hoch. Für die Lebewesen braucht es noch viel Länger, sich zu erholen. Zumindest für die, die es noch gibt und die sich nur von Pflanzen ernähren. Fleischfresser werden so oder so aussterben, wenn wir bald nichts dagegen tun.

[ nachträglich editiert von solar74 ]
Kommentar ansehen
06.06.2014 02:02 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso soll "Massensterben" so schlimm sein? Nach jedem "Kehraus" explodierte das Leben auf der Erde und wenn es den Meteoriteneinschlag vor 65 Millionen Jahren nicht gegeben hätte, gäbe es uns auch nicht.
Wer weiß, vielleicht entwickelt sich nach unserem Abtreten ja mal eine wirklich intelligente Rasse.
Man sollte die Rolle des Menschen als nötige, reinigende Katastrophe nicht unterschätzen.

[ nachträglich editiert von Frank_E_Meyer ]
Kommentar ansehen
06.06.2014 03:08 Uhr von fizkik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großes Massensterben, in dem Chaos kriegt keiner was mit..., und die letzten Überlebenden sagen dann, uups was war jetzt?, oder sind halt einfach nicht mehr da, dann holt sich die Natur das übrige zurück mit dem was übrig ist, und so weiter...und irgendwann holt sich alles die Sonne wenn sie am Ende aufbläht und die Materie wird neu gemischt!
Der Sinn des Lebens ist Neu machen, was besser ist kann überleben, muss aber nicht! Glücksache
Das Universum existiert weiter, ob wir da sind oder nicht
(interessiert niemanden)
baa
Kommentar ansehen
06.06.2014 06:35 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wäre es, wenn diese Massenaussterben die Dummheit der Leute betreffen würde...
Kommentar ansehen
06.06.2014 11:07 Uhr von Radek77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soylent Green sage ich da nur.
Kommentar ansehen
07.06.2014 10:33 Uhr von SteveM45
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na Endlich, wird auch Zeit, bei Leuten wie leerpe und co
Kommentar ansehen
08.06.2014 14:36 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber bei dem Massensterben kann ich nicht mitmachen. Ich muss mir schließlich mein Geld zum überleben verdienen!

Und so wie die Welt bei manchen Wissenschaftlern exakt alle 5 Jahre untergeht (Weil dann das MHD der Notfallpackungen erreicht ist). Glaube ich auch jetzt bei diesem schönen Pfingstwetter nicht daran !

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?