05.06.14 10:25 Uhr
 296
 

Japan: Firma Softbank präsentiert Roboter, der menschliche Emotionen wahrnehmen kann

Die japanische Firma "Softbank" hat der Öffentlichkeit einen Roboter präsentiert, der in der Lage sein soll, menschliche Emotionen wahrzunehmen.

Das Cloud-basierte System soll es der künstlichen Intelligenz ermöglichen, Gesten, Ausdrücke und Sprachtöne zu analysieren. Menschen könnten mit dem "Pepper" genannten Roboter genauso wie mit Freunden kommunizieren können.

Bereits im nächsten Jahr soll "Pepper" zum Preis von rund 1.400 Euro erhältlich sein. Ab Freitag wird die Firma zwei der Exemplare in ihren Geschäften aufstellen damit Kunden die Gelegenheit geboten wird, mit diesen zu kommunizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Firma, Roboter, Emotion
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 15:18 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, das kann meine Frau vermutlich(!) auch, die Frage ist, was man mit dieser Information dann macht. Wenn das so läuft wie bei meiner Frau, also es passiert einfach nix, braucht man den Roboter auch nicht :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?