05.06.14 09:58 Uhr
 379
 

Australier "verlieren" jährlich rund 75 Millionen Euro an Kleingeld

Australier gehen nicht gerade sorgsam mit ihrem Kleingeld um, so zumindest lautet ein Bericht der staatlichen Münzprägeanstalt.

Jedes Jahr müssten rund 255 Millionen Münzen ersetzt werden, genaue Zahlen, was diese Prozedur kostet, konnten nicht genannt werden. Man geht davon aus, dass jährlich rund 102 Millionen australische Dollar (rund 75 Millionen Euro) "abhanden" kommen.

Viele der Münzen würden jahrelang in Schubladen gebunkert, oder in Sitzen "verschwinden", einige gingen ins Ausland. Fünf Milliarden Münzen sind derzeit im Umlauf, ein Sprecher der Prägestätte sagte, man solle prüfen, ob die Fünf-Cent-Münze eingestellt wird, da ihre Herstellung sechs Cent kostet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geld, Münze, Australier, Kleingeld
Quelle: uk.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 10:08 Uhr von Schmollschwund