04.06.14 19:37 Uhr
 252
 

USA: Hagelunwetter führt zur Zerstörung von mehreren tausend Autos

Ein Hagelunwetter mit teilweise auftretenden Tornados ereignete sich am Dienstagabend im mittleren Westen der USA. Dabei zerstörten Hagelkörner, so groß wie Tennisbälle, mehrere tausend Autos.

Dem TV-Bericht des The Weather Channel zufolge waren über die US-Bundesstaaten Nebraska, Missouri und Iowa die Unwetter niedergegangen. 35 Millionen Bürger hielten sich in der betroffenen Region auf.

Allein in einem Autohaus in der Stadt Omaha richtete der Hagel bei 4.000 Autos Schäden an. Eine Betroffene erzählte, sie habe ihre Aktentasche über den Kopf gehalten, während sie im Auto saß.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Unwetter, Zerstörung, Hagel
Quelle: nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2014 19:53 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was sind teilweise auftretende Tornados? Wie sieht sowas aus?

Wo hast du Deutsch gelernt? Du schaffst es wie kein anderer Newsautor auf dieser Seite, sogar mit korrekter Grammatik beinahe unlesbare Sätze zu schreiben.
Kommentar ansehen
05.06.2014 07:18 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos .....

Das schlimmste Unwetter, das ich erlebte war ein Gewitter am 10. August 1958 in der Karlsruher Region. Maennerfaust große Hagelkörner richteten auch damals schon Schäden in Millionenhöhe an. Fast genau ein Jahr später am 11. August 1959 das gleiche nochmal nur im geringeren Ausmaß.

Das vor 30 Jahren kann ich auch bestätigen. Ich denke unsere Automobilindustrie hat jedes Datum dieser schrecklichen Unwetter parat, denn die meisten Hersteller parken ihre zur Abholung bereiten Auto auf ungeschützten Parkflächen ab.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?