04.06.14 18:58 Uhr
 344
 

In Großbritannien geht die Angst vor gigantischer Immobilien-Blase um

Obwohl die Vorgaben für die Vergabe von Hypothekendarlehen in Großbritannien deutlich verschärft wurden, steigt die Nachfrage nach Immobilien ungebremst an.

Innerhalb eines Jahres stieg der Durchschnittspreis für ein Haus auf der Insel um rund elf Prozent. Das nährt bei Experten die Angst vor einer Immobilien-Blase.

Allerdings zeigen aktuelle Statistiken auch, dass im April nun schon den dritten Monat nacheinander die Zahl bewilligter Hypotheken gesunken ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Angst, Blase, Immobilien-Blase
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?