04.06.14 18:54 Uhr
 4.361
 

Polizistentochter darf wegen Tattoo mit Literaturzitat nicht zur Bundespolizei

Die Polizistentochter Tatiana Vallova (29) würde gerne zur Bundespolizei.

Doch sie darf nicht. Bevor es mit den Prüfungen für den Polizeidienst losgehen konnte, wurde sie schon abgelehnt.

Der Grund: Sie hat ein französisches Tattoo auf dem Arm, welches aus dem bekannten Buch "Der kleine Prinz"stammt. Es bedeutet übersetzt: "Bitte ... zähme mich!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tattoo, Ablehnung, Bundespolizei
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2014 19:06 Uhr von saku25
 
+57 | -11
 
ANZEIGEN
Ja Leute, sowas müsst ihr euch überlegen, ehe ihr ein Tattoo stechen lasst. An anderer Stelle, die verdeckbarer ist, wärs wahrscheinlich kein Problem. Ich habe selbst Tattoos und muss daher sagen, wer zur Bundespolizei will und nicht den Weitblick hat, dass das an solcher Stelle in dieser Berufssparte zum Problem werden könnte, der bleibt auch besser da weg.

Tipp von mir:
Zieh dich doch für BILD aus, dann kannste das von dem Geld weglasern lassen.

Tatjana, 29 möchte gern gezähmt werden und scharf schiessen.
Kommentar ansehen
04.06.2014 19:27 Uhr von syndikatM
 
+10 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2014 19:33 Uhr von DoJo85
 
+38 | -11
 
ANZEIGEN
Was hat das mit dem Motiv zu tun? Sichtbare Tattoos allein sind Ausschlusskroterium, egal was es ist. Aber das hätte ihr Vater ihr vorher sagn können. Pech gehabt. Und dann mit sowas noch an die Presse zu gehen. Allein wegen der Dummheit schon nicht geeignet.

syndikatM, hör auf zu spinnen mit deiner Raucherhetze. Kann doch nicht dein Ernst sein. Allein wegen sowas könnt ich wieder anfangen zu Rauchen ^^
Kommentar ansehen
04.06.2014 19:48 Uhr von sputnik66
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
syndikatM

Selten so ein Schwachsinn gelesen, Du solltest mal die Finger von den Drogen lassen siehst ja was sie bei dir anrichten.
Kommentar ansehen
04.06.2014 19:56 Uhr von matze319
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2014 20:08 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Bitte zähme mich ?

Vielleicht sollte man ihr sagen, dass man Handschellen auch in diversen Läden erwerben kann, da muss sie nicht zur Polizei
Kommentar ansehen
04.06.2014 20:13 Uhr von Mecando
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ist bei der Bundeswehr ähnlich.
Die Bundeswehr nimmt seit diesem Jahr auch keine Zeitsoldaten mehr an die Piercings und Tattoos tragen, unabhängig von der Qualifikation, von daher...
Und wer sich während der Zeit beim Bund ´stechen´ lässt, der muss mit entsprechenden disziplinaren Strafen rechnen.
Kommentar ansehen
04.06.2014 20:23 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Es liegt nicht allein am Tattoo sondern an der Stelle, an der das Tattoo gestochen ist.

Man möchte verhindern das es im Dienst sichtbar ist.
Kommentar ansehen
04.06.2014 20:37 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das weiß man vorher, dass man mit einem Tattoo an einer so sichtbaren Stelle Jobs in öffentlichen Einrichtungen ziemlich vergessen kann. Bei Banken etc. genauso.
Und wenn sie halt nicht so intelligent ist und sich das vorher überlegt, und ihr Vater ihr das auch nicht klar gemacht hat, sollte sie sich nicht noch der Lächerlichkeit preis geben und zur Bild rennen. Das zeigt erstrecht ihr geringes Niveau. Da frage ich mich ob ihr Vater nicht auch eine Fehlbesetzung ist.
Kommentar ansehen
04.06.2014 21:00 Uhr von fox.news
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.06.2014 22:27 Uhr von Schillerlocke
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Es tut mir echt für jeden Leid der sich Tätowieren lässt ,wo man es sieht, aber ausser Kneipe oder Selbständigkeit bleiben nur noch wenige Jobs übrig die man machen kann.
Kommentar ansehen
04.06.2014 22:47 Uhr von GaiusBaltar
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ich selber habe keine Tatoos und finde es gerade bei Frauen eher unattraktiv. Trotzdem soll jeder das mit seinem Körper machen was er will und es ist auch kein Argument, um den Charakter desjenigen Menschen auszumachen.
Kommentar ansehen
05.06.2014 00:02 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@GaiusBaltar - Zustimmung - nur müssen dann auch solche Leute mit ev. Konsequenzen leben. Und nicht jammern.
Kommentar ansehen
05.06.2014 00:29 Uhr von Hallominator
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich verteidige, dass sich Menschen Tattoos stechen lassen und ich verurteile, dass sie deswegen im Beruf benachteiligt werden.
In diesem Fall jedoch ist das Tattoo an einer sichtbaren Stelle und die Bedeutung des Texts ist ohne Kontext sehr fragwürdig.
"Bitte ... zähme mich!" ist jedenfalls nichts, das ein Polizist an sichtbarer Stelle tragen sollte. Das vernichtet quasi ihre Autorität sofort.
Kommentar ansehen
05.06.2014 01:19 Uhr von Knopperz
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Schillerlocke
Mir tun alle Menschen leid, die gerne eins haben möchten, und sich aufgrund der Angst vor Diskiminierung (privat / Beruf) keins machen lassen. Oder Menschen die sich dem Druck des (zukünftigem) Arbeitgebers beugen, und sich Tattoos entfernen lassen.

Manchmal kommt es mir echt so vor als ob wir noch im Mittelalter leben, fehlt nur das wir wieder eine Inquisition einführen und die bösen bösen tätowierten Menschen alle auf dem Scheiterhaufen verbrennen.

Frau Vallova aus dem Bericht zieht übrings nach der Schlappe in Darmstadt vor den Verwaltungsgerichtshof in Kassel und Kämpft für Ihr (unser aller) Recht.
* Entfaltung der Persönlichkeit (Grundgesetz-Artikel 2)
* freier Zugangs zu jedem öffentlichen Amt (Artikel 33)

Das ganze kann richtig teuer für sie werden, bis 15000 Euro.
Sowas verdient Respekt.
Die Frau lässt sich nicht abwimmeln durch hirnrissige Gesetze & Regeln.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
05.06.2014 06:18 Uhr von Sirigis
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sie hat Architektur studiert, das Studium mit Erfolg abgeschlossen, und möchte jetzt Polizistin werden? Sie möchte einen nicht gerade sehr toll bezahlten Job, mit Schichtdienst und einem erhöhten Risiko von verbalen und körperlichen Übergriffen, ergreifen? Und weil sie das wegen ihres Tattoos nicht darf, geht sie jetzt an die Bildzeitung? Da ist doch irgendwas faul, oder täusche ich mich da?
Kommentar ansehen
05.06.2014 06:50 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na ja auch wenn ich selbst nie ein Tattoo haben wollen würde so ist es dennoch an einer Stelle die OK ist, da gibt es weitaus auffälligere, muss sie im Dienst eben immer lange Ärmel tragen.

Verstehe die Entscheidung hier kein Stück, eventuell gab es ja noch andere Gründe von denen nicht berichtet wird.
Kommentar ansehen
05.06.2014 08:53 Uhr von Fred_Flintstone
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hätte definitiv keinen Respekt vor so einem Tattoo-Freak, also ist m.E. die Entscheidung korrekt. Sichtbares Tattoo>kein Polizeidienst. Stellt euch mal vor, so eine Türsteherfigur a la Tom Wiese steht als "Polizist" vor euch. Pfui!
Kommentar ansehen
05.06.2014 10:17 Uhr von Blaulichtfahrer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat Papi wohl nicht richtig aufgeklärt:
Sichtbares Tatoo = kein Polizeidienst.

Ist auch gut so und hat nix mit Respekt zu tun, denn Menschen, die sich nicht an die Regeln halten können, verdienen keinen Respekt und haben absolut nichts im Polizeidienst zu suchen. Was soll denn geschehen, wenn die Dame zu einem Einsatz soll, die ihren eigenen persönlichen Einstellungen widerspricht? Sich verweigern oder ungezähmt flennen?

Und dann auch noch in der Bi*d rumheulen... Pfui.

[ nachträglich editiert von Blaulichtfahrer ]
Kommentar ansehen
05.06.2014 10:21 Uhr von anmen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso heutzutage jeder Einkaufszettel gleich eintätowiert werden muss entzieht sich mir eh irgenwie. Polizisten waren früher mal Respektspersonen ... heute stehen 1.60cm große Blondinchen in der Gegend herum und piepsen um Hilfe wenn es ernst wird. Man kommt sich doch verarscht vor wenn man die Polizei ruft und dann kommt sowas.
Kommentar ansehen
05.06.2014 10:34 Uhr von Radler1960
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann entscheidet die Größe allein wie man zulangen kann?
Kommentar ansehen
05.06.2014 12:08 Uhr von Knopperz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB
Nicht natürlich...wenn ich schon so eine Scheisse lesen.
Fahr mal in´s "prüde" Amerika, da spielt es keine Rolle ob ein Polizist tätowiert ist oder nicht. Solche saudummen Regeln gibts nur hier bei uns in Deutschland.
Wenn man nach aussehen klassifiziert und nicht nach den Fähigkeiten ist man ganz einfach ein dummer Ignorant.
Kommentar ansehen
05.06.2014 12:32 Uhr von Azureon
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Tattoos sind nicht natürlich, es ist keine Diskriminierung, jemanden nicht einzustellen, der sowas hat und niemand wird daran sterben, wenn es sich keins stechen lassen kann."

Natürlich ist es Diskriminierung. Was redest du da für einen Mist? Es wird die persönliche Freiheit zur Selbstbestimmung als Nachteil ausgelegt.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
05.06.2014 13:00 Uhr von jens3001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat nix mit dem zitat zu tun. Es ist offen sichtbar.
Polizisten im STreifeneinsatz dürfen sowas generell nicht haben. Egal welches Motiv.

Die BLÖD wollte nur mal wieder das Bild einer halbwegs attraktiven Blondine zeigen mit dem zweideutigen Zusatz "Bitte zähme mich".


Scheiss News.
Kommentar ansehen
05.06.2014 22:24 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...immer Scheinheiligkeit und Prestige, Selbstverleumdung...aber trifft dass nicht auf die ganze "Welt" zu? Da sollte jeder auch selber bewusster handeln...
Oi. oi, oi, netter Outfit...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?