04.06.14 18:38 Uhr
 1.765
 

"Zwölf Stämme"-Sekte entzieht sich Kontrollen und zieht nach Österreich

Die Sektenmitglieder der umstrittenen Gemeinschaft "Zwölf Stämme" steht in Deutschland im Visier der Behörden, seit man ihnen die Kinder weggenommen hat.

Nun entziehen sich die Urchristen den Kontrollen, indem sie Deutschland verlassen und nach Österreich ziehen.

"Es wurden dem Landratsamt keine Adressen benannt, sodass nicht bekannt ist, ob und gegebenenfalls wo sich die Kinder derzeit in Österreich aufhalten", so das Kreisjugendamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Sekte, Zwölf, Zwölf Stämme
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2014 20:15 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn der dreizehnte Stamm geblieben ? .. dachte wir hätten Kobol noch nicht gefunden ? ^^
Kommentar ansehen
04.06.2014 20:26 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Ösis führen das fort. Solche Leute sollten keine Kinder erziehen
Kommentar ansehen
04.06.2014 23:01 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ JohnDoe_Eleven Genau an das Gleiche musste ich auch denken.
Kommentar ansehen
05.06.2014 06:46 Uhr von Sirigis
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zwölfstämmler spitzen darauf, dass in Österreich keine Schulpflicht sondern eine sogenannte Unterrichtspflicht besteht, welche den häuslichen Unterricht also erlaubt, und das ist es ja was diese rückständigen Sektierer wollen. Was sie allerdings wohl nicht bedacht haben ist der Umstand, dass am Ende jedes Schuljahres eine Prüfung vor einer Prüfungskommission abgelegt werden muss, bei der festgestellt wird, ob das Lernziel erreicht wurde, und damit der häusliche Unterricht ausreicht. Sollte das Lernziel nicht erreicht werden, hat es sich mit dem häuslichen Unterricht. Teil dieser Prüfungen ist auch Biologie und Sexualkundeunterricht, mal schauen ob die Kleinen das dann auch bewältigen. Wenn nein, dann können die Zwölfstämmler gleich wieder ihre Sachen packen und weiterziehen.
Kommentar ansehen
05.06.2014 09:33 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JohnDoe
war die Erde nicht der 13 Stamm ??? Jedenfalls nach der Klassischen Serie ?
Kommentar ansehen
05.06.2014 09:37 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sirigis: Das Problem dabei ist, dass die dann aber wohl erst einmal ein Jahr Zeit hätten...
Kommentar ansehen
05.06.2014 18:16 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Maverick: das ist ein Aspekt den ich nicht bedachte, daher von mir +, ich lebte mit meiner Familie auch einmal ein Jahr in Österreich, da wir nur für ein Jahr in Österreich lebten, und da sowohl die Deutschkenntnisse von meinem Bruder, wie auch von mir,eher schmächtig waren, kamen wir auch in den Genuss des privaten Unterrichts, damals, furchtbar lange her, wurden unsere Kenntnisse allerdings im Vorfeld sehrwohl schon abgeprüft. Ob heute aus lauter Gutgläubigkeit diese Praxis noch Gültigkeit hat, keine Ahnung.

Aber Du hast mir da echt Läuse in den Pelz gesetzt, morgen ist Freitag, da brauche ich gar nicht den österreichischen Schulbehörden anrufen, aber gleich nach Pfingsten, werde ich mich einfach mal kundig machen, wie das denn heute nach 45 Jahren aussieht, interessiert mich nämlich echt.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
05.06.2014 18:21 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry habe aus lauter Hektik das "bei" vergessen, bitte einsetzen. Danke.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?