04.06.14 14:24 Uhr
 812
 

China entschuldigt sich überraschend für Auslieferung von Hitler-Tassen

Ein Möbelhaus in Unna hatte aus Versehen Tassen mit dem Bild Adolf Hitlers darauf gekauft (ShortNews berichtete).

Die Tassen wurden in China bestellt und nun erhielt das Möbelhaus überraschend eine Entschuldigung von der chinesischen Botschaft.

"Ich war sehr überrascht, mit einem solchen Anruf hatte ich nicht gerechnet," so der GEschäftsführer Christian Zurbrüggen. "Er betonte dann noch, dass China die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland sehr wichtig sei".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Auslieferung, Tasse
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2014 15:05 Uhr von Renshy
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wir könnten auch nich wissen welche politiker in china unpopulär wären für tassen, hauptsache ein chinesse aus irgendeiner epoche (:
Kommentar ansehen
04.06.2014 16:12 Uhr von Leimy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso hat das Möbelhaus "aus Versehen" solche Tassen gekauft? Und wieso entschuldigt sich der Hersteller dafür, dass jemand die Tassen aus Versehen kauft?
Kommentar ansehen
04.06.2014 16:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach alle Tassen an Thor Steinar verkaufen...
Kommentar ansehen
04.06.2014 17:57 Uhr von Wurstachim
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und im ganzen.... es ging nur um das Bild einer Briefmarke auf einer Tasse also wozu der ganze Trubel...
Kommentar ansehen
04.06.2014 19:16 Uhr von saku25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ey so ein Aufstand deswegen. An jeder italienischen Autostradatanke bekommt ihr literweise Führerwein mit nem fetten Konterfei von Dolfi auf der Flasche und das juckt keine Sau. Einmal pro Woche wird in der britischen Presse einer unser Politiker in ne Wehrmachtsuniform gesteckt oder mit nem Bärtchen verziert.

Da stört sich keiner dran. Und das sind unsere Nachbarn in Europa. Die einzige, die so einen Mist hochkocht, wenns gerade nix anderes zu berichten gibt, ist die verkackte Presse.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen
Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?