04.06.14 10:42 Uhr
 207
 

SpaceX will wiederverwendbare Rakete für Flug ins All entwickeln

Das Raumfahrtunternehmen "SpaceX" will mit der Entwicklung einer Rakete, die mehrfach verwendet werden kann, einen Flug ins All deutlich billiger anbieten, als dies bisher möglich war.

So soll ein Flug ins All lediglich das Elffache eines Flugtickets von Frankfurt nach Sydney kosten (etwa 12.000 Euro).

Allerdings müsste hier dann die Nutzzone innerhalb der Rakete deutlich verkleinert werden, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Flug, Rakete, All, Verwendung, SpaceX
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2014 12:08 Uhr von Herr-Heptamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews vom 08.07.13 16:33 Uhr:
´Auf dem Weg in den Weltraum: "SpaceX" vermeldet wichtigen Erfolg

Beim privaten US-Raumfahrtunternehmen SpaceX arbeitet man schon seit einiger Zeit an einer Rakete, die wiederverwendbar ist. Auf dem Weg dahin ist jetzt ein wichtiger Erfolg gelungen. ´
Siehe hier:
http://www.shortnews.de/...

Klingt nach einer doppelten, veralteten News.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?