04.06.14 09:29 Uhr
 397
 

Winzige Roboter imitieren Spermien in Aussehen und Fortbewegung

Wissenschaftler ließen sich durch Spermien inspirieren, als sie die "MagnetoSperm" genannten winzigen Roboter konstruierten. Sie können in Flüssigkeiten präzise zu ihrem Ziel schwimmen.

Noch sind die kleinen Helfer langsamer und knapp sechsmal größer als ihre Vorbilder, aber die Forscher arbeiten daran, sie weiterhin zu miniaturisieren. Der Kopf des "MagnetoSperm" besteht aus einem magnetisiertem Metall. Die Geißel besteht aus einem flexiblen Polymer.

Der Antrieb erfolgt durch ein elektromagnetisches Wechselfeld, das die Geißel in Schwingungen versetzt. Die Richtung wird durch einen Magneten vorgegeben. Anwendungsmöglichkeiten werden in künstlichen Befruchtungen, exakter Medikamentenplatzierung oder bei der Arteriosklerose gesehen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Roboter, Aussehen, Spermie
Quelle: newser.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2014 09:33 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ein Terminator hat ein Recht auf Spaß.
Kommentar ansehen
04.06.2014 10:37 Uhr von r3vzone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um später Maschinen zu befruchten und kleine Babymaschinlein zu zeugen? Wie romantisch

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?