03.06.14 20:23 Uhr
 2.339
 

München: Grausame Bilder - Schau zeigt Frauen die Opfer von Säureattacken wurden

Im Münchner Völkerkundemuseum öffnet jetzt eine ganz besondere Ausstellung ihre Türen.

Sie trägt den Titel "UN/SICHTBAR. Frauen überleben Säure". Hier werden Bilder von Frauen, die beispielsweise aus Indien oder Pakistan kommen und Opfer von Brand- und auch Säureattacken wurden, gezeigt.

Offiziell erleiden jedes Jahr rund 1.500 Frauen dieses traurige Schicksal. Die Dunkelziffer soll aber bedeutend höher liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, München, Opfer, Schau, Säure
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2014 22:24 Uhr von WalterWhite
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt für jeden Menschen geltende Rechte ("Universal Decleration of Human Rights"), die eben gerade nicht durch Sitten, Gebräuche, Religionen oder sonst etwas ausgehebelt werden, egal, über welches Land wir reden, an dem Kritik geübt wird oder aus dem der Kritiker kommt.
Wer sagt "die sind so, die werden sich nicht verändern" ist sicher auch ein Versager im eigenen Leben, der nicht bereit ist sich zu verändern und dessen Meinung sollte nicht beachtet werden, denn sie ist grundsätzlich falsch und feige gegenüber Neuem.
Kommentar ansehen
04.06.2014 09:58 Uhr von Nickman_83
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso wird hier vom Islam gesprochen?
habt ihr damals nicht mitbekommen, dass in USA mal eine Schönheitskönigin von einer neidischen Mitschülerin Flusssäure ins Gesicht geworfen bekam.

Dieses Thema hat rein garnichts mit Religion und Sitten in muslimischen Ländern zu tun.

Nur dass solche Vergehen in diesen Kreisen weniger verfolgt werden. Aber geben tuts diese Verbrechen auf der ganzen Welt.
Kommentar ansehen
04.06.2014 10:09 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

In Kambodscha sind rund 93% der Bevölkerung Buddhisten. Das sollte offen ausgesprochen werden.
Kommentar ansehen
04.06.2014 13:46 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

Zur Erinnerung. Der folgende Satz stammt von dir.

> Wir reden hier nicht über andere Sitten sondern über Sitten speziell im Islam.

Deiner Kenntnis nach werden Säureattacken in islamisch geprägten Ländern auf Grund der dort vorherrschenden Religion verübt, in Länder in denen unpraktischerweise die Religion gerade nicht dafür herhalten kann, muss man dann eben andere Gründe suchen.

OK. Dann lassen wir das einfach mal so stehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?