03.06.14 18:07 Uhr
 1.320
 

Asiens größtes Rotlichtviertel in Surabaya wird geschlossen

Das Rotlichtviertel in Surabaya wird "Gang Dolly" genannt. Es ist das größte Rotlichtviertel Südostasiens und existiert schon seit Jahrzehnten. Bürgermeisterin Tri Rismaharini hat nun beschlossen, dass das Viertel am 18. Juni 2014 ohne Wenn und Aber geschlossen wird.

Die Stadt hat sich inzwischen auf die Schließung vorbereitet. Man will Prostituierte und Zuhälter bei der Suche nach einem anderen Job helfen. Auch will man ihnen Backen, handwerkliche Tätigkeiten und andere Fertigkeiten beibringen.

Zwar hätten religiöse Führer mehrmals die Schließung des Viertels gefordert, die Entscheidung der Stadt würde aber nicht darauf stützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prostituierte, Südostasien, Rotlichtviertel, Surabaya
Quelle: thejakartaglobe.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2014 18:17 Uhr von Sirigis
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ne, natürlich klar, dass im Indonesischen Java bei der Schließung eines Bordellviertels keine Glaubensfragen im Spiel sind., wie denn auch.
Kommentar ansehen
03.06.2014 19:57 Uhr von 1199Panigale
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der "gute" Zuhälter bekommt eine Aus- oder Weiterbildung zum Bäcker. Ich schmeiß mich weg !!!
Wie weltfremd sind die denn eigentlich !?!
Kommentar ansehen
03.06.2014 20:01 Uhr von Rechargeable
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*Man will Prostituierte und Zuhälter bei der Suche nach einem anderen Job helfen*

Wenn man da das gleiche Verdient für wenig Arbeit machen sie es sicher.
Kommentar ansehen
03.06.2014 20:24 Uhr von Sirigis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch aus der Quelle, aber ein anderer Artikel:

"Jakarta. Flag carrier Garuda Indonesia on Sunday launched a direct route from Surabaya, East Java to Jeddah, Saudi Arabia as part of an international expansion program."

Kann es sein, dass Saudi Arabien da auch seine Fingerleins im Spiel hat?
Kommentar ansehen
03.06.2014 22:53 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann weichen die Damen und Herren halt aus.
Kommentar ansehen
03.06.2014 23:40 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Eraendil
"es gibt ja auch keine stadtviertel, wo sich männer wie vieh anbieten"

ääähm in jeder größeren Stadt im Stadtpark^^
Kommentar ansehen
04.06.2014 04:11 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte nicht dass das im mulimischen Indonesien ist wo doch mit allem erst bis zur Heirat gewartet wird. Haette eher Thailand erwartet

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?