03.06.14 14:59 Uhr
 669
 

Fußball-WM: Thomas de Maizière will, dass alle Spieler Nationalhymne singen

Bei jedem großen Fußball-Turnier wird darüber diskutiert, wenn nicht alle Spieler die Nationalhymne mitsingen.

Nun hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere die Debatte begonnen und sich gewünscht, dass alle Spieler mitsingen.

Den CDU-Politiker störe es "schon ein bisschen", wenn manche nicht sängen: "Die Spieler treten für Deutschland an. Ich würde mich freuen, wenn sie sich mit der Hymne zu ihrem Land bekennen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spieler, Innenminister, Fußball-WM, Thomas de Maizière, Nationalhymne
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2014 15:06 Uhr von polyphem
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Es würde Thmoas de Maiziere die Freudentränen in die Augen treiben, wenn sie ihren Arm für einen bestimmten Gruß zur Unterstreichung ihrer Nationalgefühle erheben würden.

Wen interessierts?! Will er alle erschiessen, die einfach nur Fußball spielen wollen?
Kommentar ansehen
03.06.2014 15:26 Uhr von kingoftf
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Können denn die Nationalspieler überhaupt alle deutsch?
Kommentar ansehen
03.06.2014 16:03 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Mich stört es das nicht alle Nazis aufgrund von Assistenzbedarf in der geschlossenen sitzen.. die Welt ist halt nicht gerecht mein lieber Thomas :)
Kommentar ansehen
03.06.2014 16:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Mich störts auch...
Man vertritt ja ein Land, in dem man anscheinend freiwillig lebt. Dann ist man also im Schnitt mit allem einverstanden und identifiziert sich auch damit. Den Adler auf der Brust sollte man also mit einem gewissen Stolz auf dem Platz stehen und das Land auch ebenso wie die Hymne repräsentieren.
Wenn mir das Mitsingen schon nicht wert genug erscheint, mit welcher Motivation gehe ich dann ins Spiel?

Mir fallen da aus dem Kader direkt 2 Spieler ein, die fürs Nichtmitsingen bekannt sind und deren Spielmotivation sich entsprechend verhält...aber ok, Abstammung, Natoinalität und Arbeistplatz stimmen ja mittlerweile sowieso nicht mehr überein, dass man sich fragen muss, warum eine Nationalmannschaft aus Spielern mit entsprechender Nationalität besteht und nicht aus Spielern, die in dem Land auch spielen...
Kommentar ansehen
03.06.2014 17:26 Uhr von azru-ino
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon bevor die WM angefangen hat, versuchen Politiker von sich abzulenken, indem sie populistischen Kram babbeln, aber im Hintergrund das deutsche Volk abzocken und verraten. Nicht lange und Angie betritt wieder "aus Versehen" die Kabine der Spieler während einige noch halbnackt sind und Deutschland kann schön schmunzeln, kichern und das Denken sorgenfrei abschalten und im weit entfernten Bundestag werden Gesetze abgeschlossen, von denen der gemeine Bürger ja nichts erfahren darf. Scheiss auf Altersarmut, denn es gibt ja auch nichts wichtigeres auf der Welt als Podolski zum Singen zu bringen.
Kommentar ansehen
03.06.2014 18:28 Uhr von ghostinside