03.06.14 14:37 Uhr
 1.231
 

London: Gigantischer künstlicher Oktopus sorgt für Chaos in Verkehr

Mitten in London transportierte ein Laster einen gigantischen künstlichen Oktopus, der wohl für eine Weltmeisterschaftspromo gedacht war.

Dummerweise hatte der LKW mitten beim Oxford Circus eine Panne und blieb liegen: Der außergewöhnliche Transport sorgte so für ein regelrechtes Verkehrschaos.

Das Tier sollte wohl in Erinnerung an "Krake Paul", die 2010 ziemlich viele Spiele richtig vorausgesagt hatte, erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: London, Verkehr, Chaos, Oktopus
Quelle: telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rösrath: Radfahrer masturbiert während Fahrt und fällt von Sattel
Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2014 14:44 Uhr von der_robert
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wohl ehr die Panne des LKW sorgte für ein Verkehrschaos und nicht der Oktopus -.-

[ nachträglich editiert von der_robert ]
Kommentar ansehen
03.06.2014 15:27 Uhr von tom_bola
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Letzter Satz keinen Sinn und es heißt der Krake.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden
Berlin: Wegen überfluteter Straßen und Dauerregen Ausnahmezustand angeordnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?