03.06.14 11:48 Uhr
 188
 

Studie: Hurrikane mit Frauennamen fordern mehr Todesopfer

Laut einer psychologischen Studie kommt es bei Hurrikane und deren Auswirkungen auf die Namensgebung an.

Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Stürme mit Frauennamen mehr Todesopfer fordern oder größere Schäden anrichten als solche mit Männernamen.

Der Grund könnte daran liegen, dass Menschen die "weiblichen" Hurrikane als harmloser einstufen und so weniger Vorkehrungen treffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Todesopfer, Hurrikan
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studi