03.06.14 10:18 Uhr
 3.404
 

Schottland: "Axtmord" auf Google "Street View" endlich aufgeklärt

Seit dem letzten Sommer ist auf Googles Dienst "Street View" ein Bild zu sehen, auf dem ein Mann anscheinend von einem anderem mit einer Axt getötet wurde. Erst jetzt stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen Scherz handelte.

Ein Automechaniker aus Edinburgh (Schottland) und sein Freund entdeckten seinerzeit das Google-Fahrzeug, das Bilder aufnahm. Kurzerhand entschlossen sie sich, die grausam anmutende "Tat" zu inszenieren.

Sie wurden von Freunden und Bekannten auf die Bilder angesprochen, später geriet dies in Vergessenheit. Erst sehr spät fand sich ein Nutzer, der die Szene für real hielt und die Polizei kontaktierte. Als die Beamten eintrafen und die Auflösung erfuhren nahmen sie die Angelegenheit mit Humor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Google, Google+, Schottland, Street View
Quelle: express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View