02.06.14 13:01 Uhr
 943
 

Autorin Renate Hartwig knöpft sich in "Der goldene Skalp" die Krankenkassen vor

Für Renate Hartwig steht es außer Zweifel, dass Einmischen eine Christenpflicht ist. Ihr Gerechtigkeitssinn ließ sie schon nicht vor der Scientology-Sekte zurückschrecken.

Für ihr Buch "Scientology - Ich klage an" erhielt sie anonyme Morddrohungen, wurde bespitzelt und verleumdet. Nun zielt ihre neueste Publikation "Der goldene Skalp" auf die kriminellen Machenschaften der Gesundheitsindustrie ab, der es ihrer Aussage nach um Macht und Geld geht.

Hartwig engagiert sich auf für Kinder, und gründete das Kinderkreativprojekt "Bücher kommen zu Kindern - Kinder malen für Kinder".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Autor, Kritiker, Gesundheitswesen, Renate Hartwig
Quelle: sonntagsblatt-bayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 13:16 Uhr von JonnyBlue
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Besonders zu empfehlen ist ihr letztes Buch über Scientology genannt "Die Schattenspieler". Hier enthüllt sie nämlich wie sie über Jahre vom VS und anderen Sektengegnern manipuliert worden ist. Sie zeigt sehr eindrucksvoll wie die Öffentlichkeit mit falschen Informationen über Scientology gefüttert wird. Sollten auch mal all die Sektenkritiker hier lesen. Vielleicht geht ihnen dann mal ein Licht auf.
Kommentar ansehen
02.06.2014 22:40 Uhr von Werner36
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist nun der goldene skalp?
Kommentar ansehen
03.06.2014 08:53 Uhr von P.Griffin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Werner36
Nun zielt ihre neueste Publikation "Der goldene Skalp" auf die kriminellen Machenschaften der Gesundheitsindustrie ab, der es ihrer Aussage nach um Macht und Geld geht.

Ich gehe mal davon aus das sie in dem Buch der Pharmaindustrie auf dem Pelz rückt und Korruption etc aufdeckt.
Kommentar ansehen
05.06.2014 13:22 Uhr von mammamia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant, dass hier niemand das spätere Buch von Hartwig erwähnt, indem sie die Hintergründe ihres ersten Buches aufzeigt und klarstellt, wie sie damals vom Verfassungsschutz u.a. manipuliert wurde. Passt wohl nicht in die Scientology Scheuklappen Diskussion.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | <