02.06.14 10:09 Uhr
 1.997
 

Das Bundesland Bremen hat bereits 20 Milliarden Euro Schulden

Das kleinste Bundesland in Deutschland, Bremen, hat am vergangenen Mittwoch die Schuldenmarke von 20 Milliarden Euro überschritten.

An der Schuldenuhr in der Innenstadt Bremens kann man ablesen, dass pro Sekunde 13,05 Euro Schulden dazu kommen.

Pro Kopf macht das für jeden Bremer Einwohner 30.500 Euro an Verbindlichkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bremen, Schulden, Bundesland, Überschreitung
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 10:39 Uhr von Daffney
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Schön, für eine Schuldenuhr ist also noch genug Geld da.
Kommentar ansehen
02.06.2014 10:41 Uhr von asorax
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
wird wohl wieder zeit für ne währungsreform.
ich schlage als neue währung den Teuro vor. 1 Teuro hat 100 Debakel.
Kommentar ansehen
02.06.2014 10:48 Uhr von Renshy
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
dann sollte man einfach bremen auflösen un mit nem anderen bundesland zusammenschliessen! offensichtlich gehts so wie bisher ja nicht!
Kommentar ansehen
02.06.2014 10:51 Uhr von Daffney
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ Renshy

Das wäre schon ein sehr drastischer Schritt. Man sollte erst ein mal die EU um Hilfe bitten, vielleicht können wir die nächsten 10 Mrd € für Griechenland um ein Jahr verschieben.
Kommentar ansehen
02.06.2014 11:05 Uhr von 16669
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wollten die nicht mal irgendwann den"Nordstaat" einführen, um mit den südlichen Bundesländern konkurieren zu können?
Aber mal im ernst, diese Kleinstaaterei in allen Bereichen führt doch in Deutschland schon immer zu einem überdimensionalen Verwaltungsaufkommen und damit zu übertriebenen Verwaltungsausgaben von Bund, Ländern und Kommunen.
Leider wird sich das nie ändern, sondern die Verschuldung wird weiter zunehmen und im Gegenzug werden Steuern und Abgaben weiter erhöht.
Kommentar ansehen
02.06.2014 11:07 Uhr von P.Griffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mister-L
Das ganze hat auch einen Grund. Wer kommt denn dafür auf wenn die Schulden irgendwann zu hoch sind?
Kommentar ansehen
02.06.2014 11:08 Uhr von Jens002
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde zwar Berlin samt Bundestag an China verkaufen, natürlich nach Internationalem Recht mit Bundesweiter Abstimmung usw. nicht wie auf der Krim. Die Bayern müssen dann die Autos nicht mehr per Schiff transportieren, sie könnten sie dann einfach nach China fahren. Aber eventuell könnte man ja mit Bremen einen Testlauf machen.
Kommentar ansehen
02.06.2014 12:33 Uhr von opheltes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ist euch schonmal ausgefallen - wo die meissten Migranten leben hat das Land die meisten Schulden? :>
Kommentar ansehen
02.06.2014 12:57 Uhr von jens3001
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend haben hier leider noch sehr viele nicht begriffen was "Deutschland" überhaupt ist.

Deutschland ist kein einheitlicher Staat. Es ist ein "Bundesstaat". Und somit quasi die "EU" in klein.

Jedes Bundesland hat seine eigene Verfassung und lediglich einige Kompetenzen (Militär, Außenpolitik, etc.) an die BRD abgegeben.

Es ist also keine willkürliche Länderaufteilung, keine Postleitzahlengebiete oder ähnliches, weil man da grad Spaß daran hatte.
Das ist über Jahrhunderte so gewachsen!

Vor dem 2. WK gab es sogar noch mehr Bundesländer, die man später konsolidiert hat.

Eine Vereinigung ist niht so ohne weiteres möglich. Da müsste es Volksentscheide dazu geben.
Und ob z.B. die Bremer ihre Selbstständigkeit aufgeben um sich Niedersachsen anzuschliessen wage ich stark zu bezweifeln.
Warum sollten sie auch?
Im Gegenzug zweilfe ich daran, dass sich Niedersachsen freuen würde 20 Milliarden Schulden zu übernehmen nur um eine "kleine" Stadt hinzuzubekommen.


Traurig wie gering der Bildungsstand in DE inzwischen ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?