02.06.14 10:01 Uhr
 2.198
 

USA: Mysteriöse Radarbilder hatten einen tierischen Grund

Der Nationale Wetterdienst der USA entdeckte am vergangenen Freitag zum vierten Mal hintereinander seltsame Radaranzeigen über Albuquerque.

Zuerst ging man von defekter Ausrüstung aus, nun entdeckte man die Lösung der zunächst unerklärlichen Anzeige.

Es handelt sich um einen Schwarm Heuschrecken, dieser wurde durch Winde in eine Höhe von rund 300 Metern transportiert. Die letzte Monsunzeit und ein trockener Winter hätten die optimalen Bedingungen für die Tiere dargestellt. Nun seien sie groß genug, um sogar Radarbilder auszulösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Lösung, Radar, Heuschrecke, Schwarm
Quelle: huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 11:34 Uhr von ako82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oder Walter White vertuscht wieder irgendwas...
Kommentar ansehen
02.06.2014 16:23 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
de schwarm,das ende ist nah.....................
Kommentar ansehen
02.06.2014 16:50 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind sie groß genug, Heuschrecken sind um einiges größer als Regentropfen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?