02.06.14 09:57 Uhr
 377
 

Fürth: Vier Beamte wurden bei Auseinandersetzung in einer Familie verletzt

Am vergangenen Samstag wurde in Fürth gegen 14:00 Uhr die Polizei zu einem Streit in einer Familie gerufen.

Die vier Beamten fanden folgendes Szenario vor: Ein 40-Jähriger stritt sich mit seinem 15 Jahre alten Sohn. Als die Polizisten den 15-Jährigen verhaften wollten, attackierte der junge Mann die Beamten mit Tritten und Schlägen. Zudem drohte er damit, die Beamten zu töten.

Unter Einsatz von Pfefferspray konnten die Polizisten den 15-Jährigen schließlich bändigen und festnehmen. Alle vier Ordnungshüter erlitten Verletzungen. Ein Beamter war sogar dienstunfähig.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Familie, Fürth, Auseinandersetzung, Polizeibeamte
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen
Frankfurt: Anklage gegen 96-jährigen Ex-SS-Wachmann in KZ Lublin-Majdanek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 11:08 Uhr von Berundo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist unsere Polizei denn bitte für ein Weicheiverein?
Mir kommt es so vor als würde die Polizei nur kommen um sich verprügeln zu lassen, und das von Kindern.
Kommentar ansehen
02.06.2014 12:25 Uhr von Gizmo1982
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@berundo: Wenn man als Polizeibeamter in D gewisse Gruppen auch nur dumm anguckt kriegt man gleich eine Anzeige wegen Rassismus und vom Arbeitgeber noch ein Disziplinarverfahren angehang. So läuft das mittlerweile hier und es wird noch schlimmer. Dieses ganze Gesindel weiß doch ganz genau, dass die Nazikeule immer zieht und sie am ende das arme Opfer sind. Aber bei solchen Pfeifen, die wir in Berlin sitzen haben, ist das ja kein Wunder!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet
Sänger Tom Jones berichtet von sexueller Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?