02.06.14 09:38 Uhr
 178
 

Panne bei der "Tagesschau": Am Schluss der Sendung wurde das Wetter vergessen

Bei der ARD-Nachrichtensendung "Tagesschau" ist den Machern am gestrigen Sonntag eine Panne unterlaufen. Bei der Sendung mit Moderator Jan Hofer wurde am Schluss das Wetter vergessen.

Christian Nitsche, Vize-Chefredakteur von ARD-aktuell, sagte: "Wir bedauern sehr, dass die Tagesschau heute kein Wetter enthalten hat."

Allerdings ist immer noch unklar, warum es zu dieser Panne kam. Nach den Ursachen wird noch geforscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Panne, Wetter, Sendung, Tagesschau, Vergessen
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 10:13 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur das das neue Aussehen der tagesschau überhaupt nicht ankommt. Die viel zu teure Technick funktioniert überhaupt nicht richtig.
Im Internet gibt´s das alles viel schneller und aktueller.
Kommentar ansehen
02.06.2014 21:31 Uhr von richy7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Peinlich, mehr kann man dazu nicht sagen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?