01.06.14 21:00 Uhr
 3.261
 

Südafrika: Hinrichtungen am helllichten Tag häufen sich - schuld ist Lynchjustiz

Südafrikas Justiz und Polizei werden den zahlreichen Verbrechen nicht mehr Herr.

Man beobachtet nun in dem Land eine deutliche Zunahme von Lynchjustiz.

So gibt es beispielsweise Orte, an die ertappte Verbrecher gebracht werden. Einfache Bürger legen dann den mutmaßlichen Tätern einen Benzin gefüllten Reifen um den Hals und zünden diesen dann an, sodass der scheinbar überführte Übeltäter bei lebendigem Leib verbrennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tag, Südafrika, Lynchjustiz
Quelle: tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 21:45 Uhr von Daffney
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ja das nennt sich Necklacing und beobachtet man schon seit etlichen Jahren auf schlechten Handyvideos im Netz. Die Opfer sind aber schon so gut wie tot, sonst versuchen sie noch aus dem brennenden Reifen zu entkommen. Ein paar Ziegelstein oder Stockschläge gegen den Kopf und es hört auf. Benzin und Reifen haben ihren Ursprung aber nicht in Afrika, die zweckentfremden wieder mal nur westliche Errungenschaften. So würden auch die Taliban und die syrischen Rebellen heute eigentlich noch mit Steinen werfen, anstatt Maschinengewehre und Raketenwerfer zu haben.
Kommentar ansehen
01.06.2014 21:50 Uhr von asorax
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2014 21:50 Uhr von quade34
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist der Sieg gegen die Rassentrennung.
Kommentar ansehen
01.06.2014 22:32 Uhr von Sasamel
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Die Überschrift suggeriert mir, dass Hinrichtungen in der Nacht eher akzeptiert würden.
Kommentar ansehen
01.06.2014 22:34 Uhr von Falap6
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@waghalsig

nur blöd, wenn es den falschen trifft oder die Bevölkerung eine sagen wir mal spezielle Meinung dazu hat, welches "Verbrechen" wie hart bestraft werden sollte.
Kommentar ansehen
01.06.2014 23:02 Uhr von oldtime
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Super irgendwas ist passiert, man läuft zufällig in der Gegend rum und schon zeigt einer mit dem Finger auf einen. Und ein paar Minuten später hat man einen brennenden Ring um den Hals und ist am Arsch.

Ganz toll.

Von den Leuten die das hier gut finden, fragt euch doch mal wie die Verbrecher überführt wurden. Klar wird es auch ein paar Schuldige treffen. Wenn nicht für das aktuelle Verbrechen, dann hat es der eine oder andere bestimmt für vorherige Verbrechen verdient. Aber es wird auch unschuldige geben die brennen und das darf auf keinen Fall passieren.

Es muss doch von fähigen Leuten geprüft werden wer der Täter ist. Und dann sollte man das Strafmaß der Straftat anpassen. Klar sind Polizei und Gerichte auch nicht perfekt, aber einfach Leute auf Gut glück anzünden ist Mord.
Kommentar ansehen
02.06.2014 07:02 Uhr von perMagna
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Waghalsig

Bis du hübsche Blonde von letzter Nacht dein hässliches Gesicht der Vergewaltigung beschuldigt und du dich nach mehreren Tritten in die Eier mit einem brennenden Autoreifen um den Hals wiederfindest.

Staatsanwalt = These
Rechtsanwalt = Antithese
Richterspruch = Synthese (bzw. Gerechtigkeit)
Kommentar ansehen
02.06.2014 07:32 Uhr von Darkness2013
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
eine 100% sicherheit das der Täter schuldig ist gibt es nur wenn ein Geständnis abgelegt wurde, ist das nicht der Fall und der Täter wird durch irgendwelche Zeugenaussagen und Beweise überführt und eingeknastet und vieleicht hingerichtet wie in Ländern mit Todesstrafe besteht zumindest die CHance das er unschuldig gewesen ist, dies hindert aber bestimmt Länder wie die USA trozdem nicht darn die Todesstrafe zu verhängen und diese durchzuführen.

Was ich damit sagen möchte ist das es selbst in der Justiz zu fehlern kommen kann, da dort nur Menschen sitzen.

In Afrika sind die Behörden teilweise sehr unfähig und wenn dort Mörder freigesprochen werden obwohl die schuld belegt wurde sollte man selbstjustiz üben dürfen.
Kommentar ansehen
02.06.2014 08:16 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein viorliegendes geständnis war in der ganzen menschheitsgeschichte noch nie ein garant für die schuld eines menschen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?