01.06.14 19:18 Uhr
 4.837
 

TrueCrypt-Situation weiter ungeklärt: Andere Anbieter reagieren darauf (Update)

Nach wie vor wird diskutiert, ob TrueCrypt tatsächlich unsicher sein soll (ShortNews berichtete). Angeblich gab es auch eine Einmischung der NSA bei TrueCrypt.

Alternativen stehen bereit. Dazu gehören Programme wie Boxcryptor, Anonymcloud, Shield Share oder ID-Gard.

Steganos nutzt die Gunst der Stunde und bietet TrueCrypt-Nutzern den kostenfreien Umstieg auf das Programm "Steganos Safe" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Anbieter, Situation, Verschlüsselung
Quelle: itespresso.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 19:18 Uhr von sfmueller27
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle schweigt sich jedoch über die Art der Einmischung der NSA bei TrueCrypt leider aus und nennt leider keine weiteren Details. Hoffe, dass es dazu bald mehr Infos gibt.
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:30 Uhr von Nasa01
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB
Wäre schön, wenn du recht behältst
Obwohl ich da so meine Zweifel habe.......
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:45 Uhr von kebab3000
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Truecrypt war lange Zeit mein absoluter Favorit, schon deshalb weil man es nahezu plattformunabhängig überall installieren konnte. Das letzt Update erschien vor 2 Jahren, da stimmt schon lange nichts mehr...
Kommentar ansehen
01.06.2014 20:12 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2014 20:36 Uhr von salabimm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt doch nicht eine einzige, wirkliche Alternative zu TrueCrypt, die auch "Container" und "Hidden-Volumes" kann, sehe ich das richtig?
Alles was ich bisher an Alternativen ausprobiert habe, verschlüsselt entweder nur eine einzelne Datei oder eine ganze Festplatte.

Eine systemunabhängige Lösung für Win/Mac/Linux muss her, 7.1a für den Rest der Ewigkeit zu nutzen ist wohl nicht das wahre.

Allerdings wage ich die allgemeine Meinung von wegen die NSA steckt dahinter doch eher als Quatsch abzutun. Das alles erweckt mehr den Eindruck auf eine "Keinen Bock mehr"-Mentalität des Entwicklers. Zumal 7.1a auch schon JAHRE alt ist.

[ nachträglich editiert von salabimm ]
Kommentar ansehen
01.06.2014 21:57 Uhr von ms1889
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
grade auch stregados steht in beziehungen zu bka und bnd!!!

ausserdem hat ihre software backdoors (generalschlüssel zum entschlüsseln für behörden geben sie weiter)...
war vor ein paar jahren mal in der presse.

es ist mitlerweile sehr gefährlich closed software dieser art zu benutzen...da man immer davon ausgehen MUSS das es hintertüren bzw generalschlüssel gibt.

es gibt noch einen truecrypt fork: https://veracrypt.codeplex.com/
aber auch da ist seit truecrypt 7.1a nix passiert.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
01.06.2014 22:01 Uhr von ms1889