01.06.14 19:50 Uhr
 65
 

Katholikentag: Kardinal Reinhard Marx will die Ökumene voran treiben

Auf dem 99. Katholikentag, der bis zum heutigen Sonntag in Regensburg stattfand, erklärte Reinhard Marx, der Kardinal von München und Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, dass die Ökumene zwischen der evangelischen und katholischen Kirche intensiviert werden müsste.

In drei Jahren findet das Reformationsjubiläum statt, hier wird der 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Martin Luther gefeiert.

"Wir glauben, es kann ein sehr guter ökumenischer Weg auf 2017 zu werden", so Kardinal Marx.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kardinal, Marx, Ökumene, Reinhard Marx
Quelle: www.kirche-mv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2014 20:32 Uhr von auru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die katholische Kirche hat sich schon in verschiedenen Dingen „evangelisiert” und auf die evangelische Kirche zubewegt: z. B.
Volksaltar, Hand- und Stehkommunion, das Wort Ablass ist aus dem Gotteslob verbannt, Hände geben (zur Freude der Bazillen; laut Evangelium soll man sich vor Betreten der Kirche versöhnen und nicht erst in der Kirche), Lieder und Evangelium wurden teilweise der Neuzeit angepasst, teilweise ging das mir einer Sinnveränderung einher, usw.
Vielleicht kennt jemand Punkte, bei denen sich die evangelische Kirche sich auf die katholische zubewegt hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?