01.06.14 17:17 Uhr
 107
 

Brasilien: Protest von Künstler gegen die Fußball-WM - Proteste könnten eskalieren

In Brasilien ist der Künstler Paulo Ito innerhalb von nur einer Nacht berühmt geworden, weil er die Fußball-WM als ein riesen Problem für sein Land sieht und darauf aufmerksam machen wollte.

"Fußball ist ja bekanntlich die wichtigste Nebensache der Welt. Das vielleicht einzig Positive ist, dass durch dieses Mega-Event die Blicke der Welt auf Brasilien gerichtet sind. Das ist für Leute wie mich eine Chance, die Welt auf die riesigen Probleme Brasiliens aufmerksam zu machen", so Ito.

Die Ausgaben des Landes für Stadien und Organisation hätten höchstens einigen Baufirmen genutzt. Dass die Proteste im Land eskalieren könnten, hält der Künstler absolut für möglich. Die Unzufriedenheit wäre schon immer groß gewesen. Eine unmittelbare Gefahr sieht Ito allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Brasilien, Künstler, Fußball-WM
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?