01.06.14 16:19 Uhr
 660
 

Nach der EU-Wahl: Wolfgang Schäuble kündigt neue Milliarden für Griechenland an

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat eine Woche nach der EU-Wahl angekündigt, dass das nächste Kapitel der Euro-Rettung aufgeschlagen werden müsse. So brauche Griechenland laut Schäuble ein neues Rettungspaket.

So werde die Verschuldung Griechenlands erst im Jahr 2022 auf tragfähigen Beinen stehen. Schäuble hält deshalb ein weiteres Hilfspaket für das Land für notwendig. Dies fiel Schäuble allerdings erst nach der EU-Wahl auf.

Das Volumen des dritten Hilfspakets für Griechenland soll wohl ein Volumen von unter zehn Milliarden Euro haben. Bislang hat Griechenland von den Euro-Staaten und dem Internationalen Währungsfond 237 Milliarden Euro erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Griechenland, Wahl, Milliarden, Wolfgang Schäuble, Rettungspaket
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 16:19 Uhr von Borgir
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sie mit zehn Milliarden rechnen kann man von 50 Milliarden ausgehen. Allesamt Verbrecher und Lügner.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:24 Uhr von Sirigis
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte Herr Schäuble mal einer ehrbaren Arbeit nachgehen, damit er merkt, wie schwer Geld verdienen für seine Bundesbürger sein kann. Nur so als Tipp von mir.

Der Mann hat zwar optisch nur zwei Hände, beim Geldverjuxen wachsen ihm aber dann noch drei weitere nach.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:30 Uhr von Pils28
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldenschnitt und fertig. Aber nein, dann könnte man den großen Wahlkampfsponsoren nicht über Bande die Mrd zuschustern. Ich sehe nicht, wo auch nur ein Bruchteil des Geldes in Griechenland ankommt. Bisher werden damit überwiegend nur die Investoren und Wirtschaftsparasiten gefüttert.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:47 Uhr von blaupunkt123
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Klar das eigene Volk hetzt man gegeneinander auf (Jung gegen Alt) wird dürfen bald bis 70 arbeiten und die Mehrwertsteuer für Lebensmittel soll erhöht werden.

Und Griechenland bläst man die nächsten Milliarden in den Hintern.

Das Geld kommt nie wieder. Hauptsache die tolle Regierung kann die Ersparnisse der Bürger abschrumpfen....

Diese Politiker opfern Deutschlands hart erarbeiteten Wohlstand, nur damit man sich ärmeren EU Ländern angleichen kann.

Einfach zum Kotzen diese Politiker.
Kommentar ansehen
01.06.2014 17:11 Uhr von Cassiopeia711
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland is jetzt zu dem Typen in der Firma geworden der am meisten arbeitet, nie krank is und am wenigsten bekommt und immer arbeiten muss wenn alle anderen Samba tanzen, das die immer noch genügend stimmen bekommen zeigt das die politik für die mehrheit gut ist, es nicht raffen, oder es ist betrug

[ nachträglich editiert von Cassiopeia711 ]
Kommentar ansehen
01.06.2014 17:16 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, hau wech die Scheisse!
Braucht hier eh keiner.....
Kommentar ansehen
01.06.2014 18:01 Uhr von Boron2011
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Genau,

man entschuldet ein Land, indem man ihm Kredite nebst Zins und Zinseszins gibt und diktiert ihm zeitgleich eine drastische Sparpolitik. So wirds den Griechen in gut 8 Jahren vermutlich BLENDEND gehen.

Und dass Herr Schäuble ein weiteres Rettungspaket vor der Wahl unter den Tisch fallen lässt und nach der Wahl wieder hervorkramt ...

Ein Schelm wer böses denkt
Kommentar ansehen
01.06.2014 18:53 Uhr von Gringo75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wir haben doch genug.....

immer raus mit der kohle, was soll der deutsche staat auch sonst damit anfangen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 20:20 Uhr von Nanoc100
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Dies fiel Schäuble allerdings erst nach der EU-Wahl auf"
Linker gehts nicht mehr...
Kommentar ansehen
01.06.2014 21:35 Uhr von heinzinger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und wieso genau entscheidet jetzt Schäuble, wann und ob Griechenland Geld benötigt?

Die Griechen leben echt im Paradies. Ich stell mir gerade vor, wie irgendjemand aus einer anderen Stadt bei mir klingelt und sagt: Hier bitte, nimm 1000 Euro. Du brauchst sie doch gerade...
Kommentar ansehen
02.06.2014 00:44 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer heut Nacht nicht schlafen kann ;)

http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2014 06:49 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Don:Axelino

Das ist ja die Krux hier in Deutschland. Politiker kann man rechtlich nicht belangen, wenn sie einen Eidbruch leisten, die Bevölkerung durchaus (siehe Meineid vor Gericht usw.).

Die Politiker tanzen einem auf dem Kopf herum und spielen Kasperletheater der üblen Sorte ...
Kommentar ansehen
02.06.2014 15:51 Uhr von Flubi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenland hat große Gas Vorkommen, mehr als ausreichend um die Staatsschulden zu bezahlen.
Warum wird das nicht gefördert?
Irgendwas stinkt hier bis zum Himmel

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?