01.06.14 16:10 Uhr
 1.643
 

England: Räuber schickte seinem Opfer eine Freundschaftsanfrage bei Facebook

Ein Mann, der wegen Diebstahls und Körperverletzung angeklagt wurde, wurde nun geschnappt, weil er seinem Opfer eine Facebook-Freundschaftsanfrage schickte.

Der 28-Jährige hatte die Frau hinterrücks überfallen und ihr auf den Kopf geschlagen. Daraufhin entwendete er ihre Geldbörse und ihren iPod.

Das Opfer konnte sich noch an ein ungewöhnliches Tattoo im Nacken des Täters erinnern. Als sie die Facebook-Anfrage erhielt, erkannte sie den Täter anhand des Tattoos sofort und informierte die Polizei.


WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Facebook, England, Opfer, Räuber, Freundschaft
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?