01.06.14 14:53 Uhr
 369
 

EU-Erweiterung: Vollmitgliedschaft der Ukraine, Georgiens und der Republik Moldau?

EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle hat jetzt in einem Gespräch mit der "Welt" für eine Vollmitgliedschaft der Ukraine, Georgiens und der Republik Moldau plädiert.

"Wenn wir Ernst damit machen wollen, die Länder in Osteuropa zu transformieren, dann müssen wir auch ernsthaft das mächtigste Instrument, das wir zur Umgestaltung haben, nutzen: die Erweiterung", so Füle.

Zuvor war bekannt geworden, dass einige ehemalige Sowjetrepubliken sich zu einer Eurasischen Wirtschaftsunion zusammenschließen wollen (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Ukraine, Georgien, Erweiterung, Moldau
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
Nordrhein-Westfalen: Scheinbar türkische Spitzeleien in Schulen registriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 15:06 Uhr von Sirigis
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Füle, wollen wir das wirklich? Noch mehr Pleitestaaten die Sie mit unserem Geld durchfüttern wollen? Herr Füle, nur weil Ihre Diäten gesichert sind, müssen wir uns keine weiteren Bettler und Mafiosi nach Europa holen. Echt nicht, es reicht nämlich langsam.
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:12 Uhr von Darkness2013
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Mist war nicht vor Kurzen gesagt wurden das die EU keine weiteren Staaten aufnehmen will und jetzt wollen die allen Ernstes ein Land was reagiert wird von Nazis, in den Quasi ein Bürgerkreig herrscht und die Menschen von der Regierung mit Raketen beschossen werden in die EU aufnehmen , Die dortige Naziregierung macht nichtmal halt davor ein Krankenhaus voller Kinder mit Raketen zu beschießen
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:23 Uhr von yeah87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na wie hieß es noch ein Beitritt der Ukraine in die Eu steht nicht zur frage.
Auch keine weitere Annäherung der Eu mit Länderaufname wird es nicht geben.

Na mal wieder n Lüge aufgegangen die euch noch was glauben mùssen auch beschränkt sein.

Ach Weißrussland muss auch noch rein.
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:32 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vor ein paar Jahren gab´s mal den Terz mit der EU-Verfassung. Wurde abgelehnt. Die Bürger wären nicht mitgekommen........

Noch nicht mal das hin bekommen, aber munter erweitern wollen, dass kann nicht gut gehen.

Zeigt eigentlich nur das Schneeballsystem.

Zitat: "(..) dann müssen wir auch ernsthaft das mächtigste Instrument, das wir zur Umgestaltung haben, nutzen: die Erweiterung"

Man könnte auch sagen: "Was die Bürger wollen, interessiert uns eigentlich nicht. So ganz unter uns: Wir wussten bis eben nicht mal, dass es die überhaupt gibt."

Da scheinen wohl einige Heilsbringer werden zu wollen. Am Besten noch als Erster mit der Bundeslade ins "unterentwickelte" Land einmar... sorry... einreisen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:09 Uhr von Atze2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN