01.06.14 14:40 Uhr
 247
 

Virtuelle Realität: Samsung und Oculus VR kooperieren

In der Elektrobranche bahnt sich eine große Zusammenarbeit an. So wollen Oculus VR, kürzlich von Facebook geschluckt, und Samsung kooperieren und voneinander profitieren. Der Technikkonzern aus Südkorea soll als erste Firma das Entwicklungskit für mobile Inhalte erhalten.

Die Samsung-VR soll, anders wie das Oculus Rift mit fest installierten Mini-Bildschirmen, als Smartphone-Bildschirm dienen. Im Gegenzug zeigt sich Oculus an der OLED-Technologie, die eine höhere Auflösung als 1080p möglich macht, hochinteressiert.

Samsung erspart sich durch die Kooperation lange und teure Entwicklungsphasen. Über weitere Details schweigen sich beide Firmen noch aus.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Smartphone, Samsung, Zusammenarbeit, Bildschirm, Realität, Oculus
Quelle: next-gamer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 15:16 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das nervt langsam wie wäre es wenn die endlich mal die Oculus rift auf den Markt bringen und nicht nur das Entwicklungskit, wenn dass weiter so geht mit der Hinhaltetaktik wird nie was draus.
Kommentar ansehen
02.06.2014 02:07 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Samsung… geht das dann noch schneller kaputt als das 1. Entwicklungskit ?
Ich habe einen geplant-defekten Samsung und ein defektes OR Entwicklungskit, also die Combo ist suboptimal.

Aber die Idee find ich witzig, wenn die Smartphone-Zombies in Bahn/Bus ihr Gerät vor die Augen schnallen, dann noch ein Holzaufkleber und fertig ist das "Brett vorm Kopf".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?