01.06.14 14:20 Uhr
 201
 

Tödlicher Anschlag auf Juden in Brüssel: Tatverdächtiger in Marseille gefasst

Die Polizei hat in Marseille (Frankreich) einen Mann festgenommen, der im dringenden Tatverdacht steht, für den tödlichen Anschlag beim jüdischen Museum in Brüssel verantwortlich zu sein (ShortNews berichtete).

Der 29-jährige Mehdi N. wird wegen Mordes und versuchten Mordes festgehalten. Als er festgenommen wurde, hatte er eine Kalaschnikow und eine Handfeuerwaffe bei sich, wie sie auch beim Anschlag am 24. Mai benutzt wurden.

Der Mann stammt aus Frankreich, soll sich aber letztes Jahr bei militanten Islamisten in Syrien aufgehalten haben. Die Regierung Frankreichs sagt, dass das Land zum Ziel solcher Dschihadisten geworden wäre und dass man solche Bürger streng überwache.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Festnahme, Brüssel, Juden, Tatverdächtiger, Marseille
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 14:39 Uhr von Nasa01
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Der 29-jährige Mehdi N."
"Der Mann stammt aus Frankreich"

Mehdi. Ist ja auch ein recht geläufiger französischer Vorname.......^^
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:39 Uhr von Sirigis
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Herr N. der Täter ist, bitte dann sperrt ihn für immer weg. Sollte Herr N. tatsächlich überführt werden, hat er DREI Menschen auf dem Gewissen. Und bitte, beobachtet Gesinnungsgenossen nicht nur, sondern schafft sie endlich aus, bevor noch mehr passiert. Mit solchen Irren möchte ich nicht in Europa zusammenleben müssen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:41 Uhr von Patreo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Sirigis es gab 4 Tote.
@so...isses Noch handelt es sich um einen Verdächtigen und keinen überführten Täter.
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:21 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ie Regierung Frankreichs sagt, dass das Land zum Ziel solcher Dschihadisten geworden wäre und dass man solche Bürger streng überwache.

Warum werden solche, Religionsspinner nicht dirkt für immer weggespert und die Pässe der übrigen im Ausland befindlichen Islamisten nicht direkt für immer gesperrt
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:19 Uhr von Atze2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
andere Medien sagen der Täter wäre Salamifister.

http://www.n-tv.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?