01.06.14 14:05 Uhr
 11.449
 

NASA-Wissenschaftler: Außerirdische wären uns nicht freundlich gesinnt

Nach Ansicht von Wissenschaftlern der NASA wären uns Außerirdische bei einem Erstkontakt nicht freundlich gesinnt. Dies liegt aber nach Meinung der Forscher nicht an den Außerirdischen, sondern an den Menschen selbst.

Grund für die Annahme, dass Aliens uns skeptisch gegenübertreten würden, ist, wie der Mensch mit der Umwelt seines Heimatplaneten umgeht.

Außerirdische würden bemerken, dass wir nicht fähig sind, die Treibhausgasemissionen in unserer Atmosphäre in den Griff zu bekommen und uns deshalb als Zivilisation außer Kontrolle und somit auch als gefährlich einschätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Erde, Wissenschaftler, Kontakt, Außerirdische
Quelle: beforeitsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 14:11 Uhr von kingoftf
 
+72 | -14
 
ANZEIGEN
Die Außerirdischen würden spätestens dann die Flucht ergreifen, wenn sie die UFO-News von Leerpe lesen würden.
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:11 Uhr von Biblio
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich würden sie den Menschen immer wieder mit neuen Technologien beglücken, wie zBsp. Elektrizität, Funk, Kernfusion etc. und es den Menschen selbst überlassen, ob diese sich damit vom Angesicht der Existenz fegen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:26 Uhr von tongoman
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
@kingoftf und @Sijamboi

Ihr beide gehört hier wirklich zu den Useren aus ShortNews, die wohl besonders unterbelichtet sind. Immer wieder klickt ihr solche News an, um euch dann darüber aufzuregen. Einfach nur lächerlich.

Zur News.

Ich denke Mal, dass die NASA-Wissenschaftler gar nicht Unrecht mit ihrer Vermutung haben. Wir machen unseren Planete kaputt, ohne Rücksicht auf das, was einmal später kommen soll. Eine fremde Rasse, wenn es sie denn geben sollte, würde da wirklich nur den Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:39 Uhr von Hallominator
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Behauptung ist mangelhaft. Denn sie setzt voraus, dass die Aliens unseren Planeten erst analysieren, bevor sie Kontakt aufnehmen und zum anderen kann unser Verhalten nur dann auf "Unverständnis" stoßen, wenn die Aliens selbst die Umwelt ihrer eigenen Heimat nie verseucht haben, was an sich sehr unrealistisch ist, denn auch ihre Technologie muss primitiver und damit vermutlich auch schmutziger begonnen haben.
Andere Annahmen haben gar keine Basis...
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:19 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
warum fliegt da ein Sattlelit durchs all mit Piktogramen, das es uns gibt^^

Naja das beste wäre vielleicht von uns das die uns besetzten und erstmal alle verrückten Diktatoren einbuchten.
Dann vielleicht noch die Religionen abschaffen oder so schlau sind das die sich als Gott gleich ausgeben und dann den verbieten Juden, Christen, Muslime, Budhisten und Co sich gegenseitig umzubringen.
Glaube dann könnte es vielleicht mal frieden auf der Erde geben.
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:24 Uhr von AlessaGillespie
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Oder sie klauen Socken, um daraus Treibstoff herzustellen, wie bei Al Bundy...
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:46 Uhr von Lawelyan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallominator

Prinzipell stimme ich mit dir überein. Aber du darfst auch nicht vergessen das sich Zivilitationen weiterentwickeln.

Wir haben vor ein paar hundert Jahren auch Dinge getan, die heutzutage bei den meisten Menschen auf absolutes Unverständniss stossen würden.

Stell dir mal vor, wir würden heute noch eine unbekannte Insel treffen, deren Bewohner alle rothaarigen Frauen als Hexen verbrennen. Oder bei denen es Üblich wäre, Sklaven zu halten. Oder 8-jährige Verheiratet werden und die Ehe vollziehen müssen.

Wir können nur hoffen, falls es wirklich mal passieren sollte. Das diese Besucher dann keine Gutmenschen sind und uns Ihre Werte aufzwingen. So wie wir es in den letzten 600 Jahren bei der Kolonisierung getan haben.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:11 Uhr von telemi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL.
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:13 Uhr von mayan999
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Würden außerirdische unseren planeten besuchen, waeren sie zweifelsohne intelligenter bzw weiter entwickelt als wir u. könnten aufgrunddessen erkennen, in welches dilemma die machtverhältnisse auf diesem planeten die menschen geführt haben.

Sie wüssten, dass nicht alle menschen ignorant gegenüber der natur u. ihren mitmenschen sind u. würden auch ausschließlich nur für die "wenigen guten beispiele unter uns" ein hohes interesse bekunden, weil sie schlicht wissen dass es reine zeitverschwendung ist, sich intensiv mit denen zu befassen von denen man nicht erwarten könnte, dass sie ihre ignoranz in absehbarer zeit als schwäche begreifen würden.

Die außerirdischen zeigen sich höchstwahrscheinlich auch deshalb immer nur leuten die von unserer gesellschaft als freaks bzw. aussenseiter bezeichnet werden. Alle anderen "normalen" menschen sind schlicht zu unreif u. unwürdig, um mit höher entwickelten wesen in kontakt treten zu "dürfen".

Perlen vor die säue zu werfen lohnt sich auch immer nur dann wenn man selbst davon profitieren kann u. schliesslich haben die aliens auch noch ein eigenes leben zu leben u. einfach keine zeit, um sich wegen hoffnungslos verlorenen idioten den kopf zu zerbrechen ;)
Kommentar ansehen
01.06.2014 16:29 Uhr von MBGucky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Außerirdischen würden bei der Suche nach intelligentem Leben auf unserem Planeten wohl scheitern.
Kommentar ansehen
01.06.2014 17:19 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aliens würden wie wir an der Spitze der Nahrungskette ihres Lebensraumes stehen ,das würden sie nicht ohne andere Spezies zu dominieren.

Sie müssten schon einen guten Grund haben hier zu erscheinen.
Wasser ,Metalle ,chemische Stoffe oder ähnliches gibt es im All genug . Entweder sie wollen forschen oder unseren Planeten mit den organischen Stoffen wie Fleisch ,Holz und Dergleichen.
Das düften dann (wie schon in Büchern beschrieben) eine Heuschreckenplage sein.
Am besten sie bleiben weg.
Kommentar ansehen
01.06.2014 17:41 Uhr von Neroll
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BstB: "
Als würden sich "Außerirdische" für Treibhausgasemissionen interessieren!"
@Hallominator:
"Denn sie setzt voraus, dass die Aliens unseren Planeten erst analysieren, bevor sie Kontakt aufnehmen(...)"

Ja, nehme ich an, das machen sie. Wir tun es nämlich auch. Wir haben schon Planeten in anderen Sonnensystemen entdeckt, auf denen theoretisch Leben existieren könnte. Und auch hier versuchen wir möglichst viel darüber herauszufinden.
Selbst wenn wir also die Möglichkeit hätten, in ein Raumschiff zu steigen und hinzufliegen, würden wir erstmal analysieren, was uns da erwartet, um nicht ganz unvorbereitet dort auszusteigen. (Allein schon die Frage "Brauch ich Atemluft oder ist die in verträglicher Zusammensetzung dort vorhanden")
Daher kann man von ausgehen, dass der gewöhnliche 08/15-Haus-Hof-und-Wiesen-Außerirdische in ähnlicher Weise denkt und sein Ziel im Vorfeld genauer untersucht.
Kommentar ansehen
01.06.2014 17:55 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was würden die Aliens den Politikern raten ? Die Steuern um mindestens das doppelte erhöhen ?

Oder was soll die News sonst bezwecken ?
Kommentar ansehen
01.06.2014 18:01 Uhr von DonKorax65
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein quatsch wenns Aliens gibt dann haben die siche eigne Probleme in ihrer Welt, jeder hat probleme aber das heißt doch nicht das man gefährlich ist.
Kommentar ansehen
01.06.2014 18:52 Uhr von bewu1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil die NASA ja auch weiß wie Außerirdische mit ihrer Umwelt umgehen.
Das hat ihm Gott gesagt und er sollte es auf Steintafeln meiseln, nachdem er ein Meer geteilt hat.

Kiffen die alle?
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:22 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde diese Aussage eher Fragwürdig, da man sich darüber nur von außen ein Bild machen könnte, das ist in diesem Fall leider nicht möglich.
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:50 Uhr von Tom111
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neee erwin, jetzt guck dir das an, die kriegen noch nicht mal ihre treibhausgasemissionen in den griff,.... die müssen ganz böse sein diese erdlinge!
:)
Kommentar ansehen
01.06.2014 20:34 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre wohl eher andersrum. Wenn hier Aliens aufschlagen dann haben die garantiert schon eine höhere Gesellschaftsordnung in der nicht mehr gerafft wird und da würde unsere Handvoll Geldelite eher einen Krieg vom Zaun reißen als das sie sich die Butter vom Brot nehmen lassen. Außerdem könnte man den Alienplaneten gleich noch an die EU angliedern.
Kommentar ansehen
01.06.2014 22:40 Uhr von Trallala2
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Ausserirdischen. Punkt. Damit ist die Diskussion hypothetisch.

Als es vor 10.000 Jahren donnerte, analysierten die damaligen Menschen das Ereignis hochwissenschaftlich, allerdings mit dem damals begrenztem Wissen und stellten fest, dass es dafür keine andere Erklärung gibt, als dass es einen Donnergott gibt. Dem folgten weitere Götter, z. B. dem für den Wind, denn es gab den Wind, also musste es auch einen Windgott geben.

Heute glauben wir alles zu wissen. Über Donnergötter schmunzeln wir nur, denn den Donner können wir erklären. Was wir aber nicht erklären können ist das Leben. Es gibt so viele Sterne, also muss es auch außerirdisches Leben geben.

Wissenschaftler schmunzeln über Menschen die an Götter glauben, glauben aber selbst an außerirdisches Leben im Universum. Sie merken nicht, dass sie den gleichen Gedankengängen folgen wie die Menschen vor 10.000 Jahren, nur eiben in moderten Form. Die Welt war für diese Menschen nur so groß wie weit sie gucken konnten, also setzten sie dort Götter ein. Wissenschaftler können heute weiter sehen.

Früher interpretierten die Menschen Götter in Naturereignisse. Heute interpretieren Wissenschaftler außerirdisches Leben in die vielen Sonnensysteme.
Kommentar ansehen
01.06.2014 22:55 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@tongoman


Von der Baumwollplantage abgehauen und große Lippe riskieren?
Kommentar ansehen
01.06.2014 23:00 Uhr von Serhat1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus welcher Mottenkiste habt ihr diese Nachricht. Das hatte vor 10 Jahren Stephen Hawking auch schon gesagt.
Kommentar ansehen
01.06.2014 23:08 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WENN Aliens in unser System einfliegen sollten.. so reicht es wenn sie 2 Tage lange unser TV Programm analysieren.. spätestens dann drehen die um mit der Erkenntnis das es auf unserem Planeten keine nennenswert Hochstehende Kultur gibt.. bei der es lohnt einen Freundschaftsbesuch zu machen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 23:16 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich glaube ja, es würde vermutlich eher daran scheitern, dass 99% aller Menschen primitive und gewaltbereite Wilde sind ...
Kommentar ansehen
01.06.2014 23:37 Uhr von ms1889
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmm, das sowas als wissenschaftlich von SN eingestuft und erlaubt wird, zeigt das das nevau der page sehr gering ist... diesen ufo kram zuzulassen ist schon ein großes zeichen von unseriösität.
auf jeder anderen newspage wäre der leerpe rausgeschmissen worden.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
02.06.2014 00:13 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die wären uns deswegen nicht freundlich gesinnt, da sie mit ansehen, wie wir Waffen bauen um uns gegenseitig umzubringen und die ganzen Kriege und Greuel sehen...

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?