01.06.14 10:31 Uhr
 978
 

Mecklenburg-Vorpommern: Elfjähriges Mädchen wurde in einem Kornfeld vergewaltigt

Nach Angaben der Polizei wurde ein elfjähriges Mädchen auf einer Landstraße bei Klein Zastrow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) von einen unbekannten Mann in ein Kornfeld gezogen und dort vergewaltigt.

Das Mädchen war zunächst mit einer Gruppe von Freundinnen unterwegs, als sie von dem unbekannten Mann bedroht wurden.

Der Täter griff sich das Mädchen und missbrauchte es. Die anderen Kinder flohen vom Tatort. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Vergewaltigung, Mecklenburg-Vorpommern, Kornfeld
Quelle: e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 10:35 Uhr von blade31
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
mieses Schwein!
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:05 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos
Warum geschlossene?
In den normalen Knast zu den harten Jungs.Die freuen sich schon!
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:07 Uhr von blade31
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
erschießen

ich hab es satt dauernd sowas zu lesen mir steht es echt bis oben hin
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:45 Uhr von Karlchenfan
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Kinder vergewaltigen,darf nicht war sein,alle Täter zu den wirklichen Bad Boys im Knast verlegen,auch die brauchen Beschäftigungstherapie.Kein Mitleid mit solchen Schweinen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:49 Uhr von Sirigis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Täterschutz vor Opferschutz sollte, wenn man den Mann denn ausfindig macht, endlich abgeschafft werden.Nur so meine Meinung (zumindest hier in Westeuropa).
Kommentar ansehen
01.06.2014 12:13 Uhr von MBGucky
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming

hab ich zunächst auch gedacht. Dann las ich die Täterbeschreibung, die schattentaucher gepostet hat und hab auf seinen Link geklickt. Dort steht, dass es keine Gruppe sondern lediglich 2 Mädchen waren, von denen eine das Opfer war.
Da macht das Weglaufen dann doch mehr Sinn.
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:10 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ 1973
1 Million Spermien und dann sowas wie du!
Kommentar ansehen
01.06.2014 19:56 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine ganze Gruppe Mädels und dann kein Smartphone zur Hand für den Notruf oder Bilder?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?