01.06.14 09:03 Uhr
 5.211
 

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt offiziell vor "MMS"

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, das in engem Austausch mit den deutschen Landesbehörden steht, hat am vergangenen Freitag offiziell vor dem Mittel "Miracle Mineral Supplement" gewarnt, das zur Zeit verstärkt als "MMS" angeboten wird.

Das Mittel besteht aus Natriumchlorit und einer verdünnten Säure und wird gegen Krankheiten wie Krebs, Malaria, Infektionen und zahlreiche andere Krankheiten angepriesen. Die Verbindung von Natriumchlorit und der Säure ergibt das ätzende Chlordioxid.

"MMS" kann Nebenwirkungen wie Erbrechen, Durchfall und sogar Nierenversagen haben. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte sieht es als seine Aufgabe an, die Bevölkerung vor Gesundheitsgefahren durch Arzneimittel zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzneimittel, MMS
Quelle: www.cleankids.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.06.2014 09:03 Uhr von Susi222
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
MMS wird leider in einschlägigen Naturheilforen immer noch als Wundermittel angepriesen, das gegen alles hilft und das mit Sicherheit. Sogar als Antibiotikumersatz wird es oft angeraten. Und Jim Humble mit seinen waghalsigen Theorien, dass all diese Krankheiten auf einer Entzündung basieren und MMS diese Entzündung ausheilt, in den Himmel gelobt.
Kommentar ansehen
01.06.2014 09:07 Uhr von blade31
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
toll die selben Nebenwirkungen wie Paracetamol...
Kommentar ansehen
01.06.2014 09:14 Uhr von MacTop
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
So, ob das jetzt nun nutzt oder nicht mag ich hier nicht einschätzen. Jedoch sind da mal wieder Beamte am Werk die einfach keine Lust haben ohne Köfferchen von der Medikamente-Mafia nach hause gehen zu müssen.
Die sollten eher dahergehen und das mal in Studien testen, aber da das ja keiner bezahlt und es nicht mit Miliarden fördergeldern Entwickelt wurde, kann nicht sein was nicht sein darf...
Kommentar ansehen
01.06.2014 10:20 Uhr von kurt_andersohn
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
http://www.jimhumblemms.de/...

Lest mal lieber hier, was hilft darf auf keinen Fall sein. Genau wie Strophantin, ... sigh
Kommentar ansehen
01.06.2014 10:24 Uhr von Djerun
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Natriumchlorit mit "T"!! das ist kein kochsalz
wer das mit zitronensäure mischt erzeugt eben eine hochgiftie substanz chlordioxid
Kommentar ansehen
01.06.2014 12:10 Uhr von Susi222
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke der größte Haken ist vielleicht gar nicht das Produkt an sich. Es gibt genug Heilmittel, die die Schulmedizin als bedenklich einstuft und von denen andere wiederum schwören, dass es hilft....

Das Bedenkliche an sich ist für mich die Art der Anpreisung... das "hilft immer" und "ganz sicher" und das Anpreisen von "nimm MMS" unter jeder Fragestellung in alternativen Foren, ohne auf den Grund oder die Krankheit einzugehen oder die Art und WEise wie MMS auf bestimmte Krankheiten wirken soll... und das bei ernsten Krankheiten, unter der Verherrlichung des "ERfinders" des Produktes finde ich extrem gefährlich.. Ich meine, wenn jemand einen Schnupfen hat, MMS nimmt und davon Durchfall bekommt.... Shit happens.!!!
Aber wenn ein Kind Scharlach mit hohem Fieber hat, die Mutter Antibiotikum verschrieben bekommen hat und jemand rät sie soll das Antibiotikum absetzen, da es eh nur Nebenwirkungen hat und MMS geben, das sicher hilft, dann grenzt das meiner Meinung nach an Körperverletzung.
Kommentar ansehen
01.06.2014 12:15 Uhr von Susi222
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kurt Andersohn, ich les immer die Seite des Wundergurus, wenn ich mich objektiv informieren möchte :-)
Kommentar ansehen
01.06.2014 13:30 Uhr von JimmyVivino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier kann man sich noch weiter zum Thema einlesen: http://www.psiram.com/...
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:03 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird das Mittel von einem, oder von mehreren Herstellern verkauft? ;)
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:40 Uhr von Pu244
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum sein Leben irgendwelchen Wissenschaftlern anvertrauen die jahrelang geforscht haben und ihre Ergebnisse beweisen müssen? Es gibt doch Quacksalber, Wunderheiler, Schamanen und dergleichen!

Komisch nur das jetzt auch künstliche Chemie in reinstform und nichts anders ist die Chlorchemie (sie kommt in der Natur, abgesehen von Kochsalz und Salzsäure, so gut wie garnicht vor) in den "Naturheilforen" propagiert wird. Meine Meinung war schon immer das Atommüll ein viel besseres Image hätte wenn man den Leuten vermitteln würde das er auch natürlich vorkam (Naturreaktoren).
Kommentar ansehen
02.06.2014 10:55 Uhr von sizzler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

So ihr dummschwätzer hier gibts ein MMS Beweis Video aber ihr könnt auch gern weiter der Pharma Industrie den A.... vergolden...
Kommentar ansehen
02.06.2014 12:41 Uhr von perMagna
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ sizzler

Jawoll, ich bin überzeugt. Ab heute werde ich lieber Jim Humble den Arsch vergolden. Der hat auch so einen schönen Hut.
Kommentar ansehen
02.06.2014 14:08 Uhr von xenonatal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Etwas lächerlich machen und verteufeln von dem man keine Ahnung hat, ist genauso dumm wie der Pharmalobby zu huldigen, von denen man noch viel weniger Ahnung hat.
Auf jeden Fall ist MMS sehr (sehr sehr) günstig im Vergleich zu Präparaten die meist viel mehr Nebenwirkungen haben können. Man kann es sich selber beschaffen OHNE das Jim Humble daran etwas verdient ! Die Infos gibt es auch kostenlos ! Die Erfolge sprechen für sich. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Und sicher hilft es auch NICHT gegen Alles.
Kommentar ansehen
02.06.2014 16:57 Uhr von Djerun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin mir sicher, die leute die jetzt rumjammern das die pharmaindustrie ja so böse ist und alternative heilmittel verbieten will, sind gleichzeitig gegen die allseits beliebten chlorhühnchen

da wird das produkt dieses mittelchens zum desinfizieren eingesetzt ...
Kommentar ansehen
03.06.2014 08:00 Uhr von Pu244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auf eine perverse weise lustig ist das diese sogenannten "Skeptiker" die Segnungen der Pharmaindustrie anzweifeln und eine panische Angst vor eventuellen Nebenwirkungen haben und sich auf der anderen Seite jeden Mist reinziehen den irgend ein dahergelaufener Typ anpreist ohne das ganze irgendwie zu hinterfragen. Diese Skeptiker sind meist die leichtgläubigsten Menschen die es gibt, Fakten interessieren nicht, hauptsache es ist irgendwie alternativ und gegen die böse böse Phamaindustrie gerichtet.

Gerade vor der Chlorchemie sollte man ordentlich Respekt (aber keine Angst) haben. Vor einigen Jahren hat eine Studie belegt das gechlortes Schwimmbadwasser bei regelmäßigen baden das Risiko eines seltenen Blasenkrebs deutlich erhöhen kann. Diese alternativen Leute pfeifen sich mutwillig etwas rein was wohl noch wesentlich mieser ist als gewöhnliches Schwimmbadwasser und das ohne vernünftigen Grund (sich irgendwelchen Mist reinzupfeifen weil irgend ein Typ ohne Ahnung das gesagt hat ist alles andere als vernünftig), dann noch viel Spaß mit dem Krebs.

Übel wird es nur wenn Kinder unter dem ganzen leiden müssen wie der krebskranke 8 Jährige der von Dr Rath werbetechnisch ausgeschlachtet wurde und dann elendig krepiert ist
Kommentar ansehen
05.06.2014 12:18 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, das ist das Problem der heutigen Zeit.

Seit Urzeiten gibt es immer wieder Quacksalber, die mit Wundermittelchen hausieren gehen und sich so an naiven Menschen bereichern.
Dabei sind gar nicht die Mittel selbst das Problem. Unter Umständen wirken diese sogar in manchen Fällen. In anderen Fällen nur eben leider nicht und Menschen kommen unnötig zu schaden
Problem ist hier das fehlende Verständnis des Wunderdoktors und/oder des Patienten über die Wirkungsweise.

Normalerweise sollte man davon ausgehen, dass in der heutigen Zeit mit dem verfügbaren Wissen Menschen nicht mehr auf solche Tricks hereinfallen. Das ist aber nur bedingt richtig.
Ein Wunderdoktor der sein Wundermittel an der Haustür oder in der dunklen Gasse versucht zu verkaufen, der wird - zurecht - als Spinner abgetan. Steht diese "ultimative Wahrheit" jedoch im Internet, so ist sie automatisch per Definition richtig.

Und da (die großen) Medikamentenhersteller per Definition böse sind, ist jede Kritik natürlich unzulässig, weil man ja eh verdorben ist und die bösen Pharmakonzerne schützen möchte und so weiter und so fort...


Weder Naturheilkunde, Chlorchemie noch Antibiotika oder allgemein "Pharmaprodukte" sind per se böse, schlecht oder wirkungslos bis tödlich. Die Frage ist immer, was man damit in welcher Situation macht. In welcher Dosierung, über welchen Zeitraum, gegen welches Leiden.
Grundsätzlich gilt: Gehirn einschalten!
Wenn ein Hausarzt erklärt "du hast eine leichte Erkältung. Hier, nimm diese Antibiotika", dann sollte man stutzig werden und kritisch den Sinn hinterfragen.
Wenn ein Wunderdoktor kommt und erklärt "dieses Wundermittel lindert alle deine Leiden", dann sollte man ebenso stutzig werden und sich das Wundermittel mal genauer anschauen und kritisch die Hintergründe beleuchten.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?