31.05.14 20:25 Uhr
 525
 

Untersuchungsstopp wegen Asylbewerversicherung-Klinik muss 40.000 Euro zahlen

Eine Klinik in Niedersachsen muss 40.000 Euro Schmerzensgeld an eine heute 17-Jährige zahlen, weil sie deren Kleinwüchsigkeit nicht erkannt hat.

Das Gericht stellte fest, dass das Mädchen mit einer richtigen Behandlung zwölf Zentimeter größer hätte werden können. Die Klinik hatte das Mädchen im Kindesalter nur unzureichend untersucht, da die Kosten mit einem Asylbewerberkrankenschein nicht für alle Untersuchungen bezahlt worden wären.

Das Gericht sah es zusätzlich als erschwerend an, dass die Ärzte dem Vater nicht mitteilten, dass sie das Kind aus Kostengründen nicht behandeln wollten und diesen auch nicht über Behandlungsmöglichkeiten informierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Klinik, Schadensersatz
Quelle: heilpraxisnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN