31.05.14 19:54 Uhr
 295
 

Conchita Wurst ist "ungeduldig": Gleichstellung von Homosexuellen gefordert

Der Travestie-Star Conchita Wurst sagte, er sei "ungeduldig", was die längst überfällige Gleichstellung von Homosexuellen beträfe.

"Ich brauche keine Diskussion, sondern eine Entscheidung", so die Siegerin des Eurovsion Song Contests.

Zu ihrer Kunstfigur befragt, sagte Wurst, es gebe keinen Fahrplan und wer weiß, ob es die Figur Conchita Wurst in fünf Jahren noch gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Homosexualität, Gleichstellung, Conchita Wurst
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RTL plant Castingshow für Prominente mit Conchita Wurst in Jury
Conchita Wurst packt aus: So sieht es in ihrem höchst privaten Kleiderschrank aus
Conchita Wurst synchronisiert Kult-Figur in "Absolutely Fabulous"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 19:57 Uhr von MR.Minus
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
der soll sich erhängen
Kommentar ansehen
31.05.2014 20:09 Uhr von rubberduck09
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe doch sehr dass die vollständige Gleichstellung _NIE_ kommen wird.

Der besondere Schutz der Familie hat nämlich nur einen Grund: Dass die Kinder behütet aufwachsen können. Da eine homosexuelle Verbindung natürlich keine Kinder hervorbringen kann sehe ich hier auch keinen Grund diesen Schutz auf solche Verbindungen auszuweiten. Was Erbrecht unter Partnern oder Besuchsrecht im Krankenhaus anbelangt da dürfen die gerne gleichberechtigt werden aber steuerlich und so... nenene... Ohne Kinder können gefälligst beide arbeiten und sind somit eh nicht anders belastet als verheiratete.
Kommentar ansehen
31.05.2014 20:50 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ highnrich1337

Das gibts im Deutschen doch schon lange: ´Es´

Iss ja ohne (nennenswerten) echten Bartwuchs kein (echter) Mann. Frau auch nicht. Irgendwas undefiniertes halt...
Kommentar ansehen
31.05.2014 21:23 Uhr von azru-ino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
rubberduck09
nein, Transen sind einfach nur Männer, die Frauen sein wollen. Tatsache eben. Kein Es, keine Sie, sondern Er. Und an alle, die meinen, dass das ignorant wäre und intolerant: Wie kann man denn zu jemanden intolerant sein, der sich selbst nicht akzeptiert und in manchen Fällen sich Körperteile amputiert, sich also selbst verstümmelt?
Kommentar ansehen
31.05.2014 22:15 Uhr von olli58
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Conchita is mir völlig Wurst
Kommentar ansehen
31.05.2014 23:04 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.06.2014 00:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
So oft wie über Schwule und Lesben geredet wird, habe ich den Eindruck, dass 99,5% der Bevölkerung so sind.
Zum Thema Gleichstellung: Jeder hat das Recht auf natürlichem Wege zu einem Kind zu kommen - aber niemand hat das Recht ein Kind einzufordern, als sei es eine Ware.
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:00 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob der nun was redet oder irgendein Hund bellt draussen.
Es ist egal und völlig unwichtig.
Kommentar ansehen
01.06.2014 14:54 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schnipp-Schnapp dann passt´s schon!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RTL plant Castingshow für Prominente mit Conchita Wurst in Jury
Conchita Wurst packt aus: So sieht es in ihrem höchst privaten Kleiderschrank aus
Conchita Wurst synchronisiert Kult-Figur in "Absolutely Fabulous"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?