31.05.14 19:04 Uhr
 824
 

"Kann niemand mehr begreifen": Kardinal Marx kritisert absurd hohe Managergehälter

Kardinal Reinhard Marx hat beim aktuellen Katholikentag in Regensburg die absurd hohen Managergehälter und die Gier von Finanzspekulanten kritisiert.

"Es gibt Löhne, da sagt man: Das kann doch niemand mehr begreifen", so Marx in einer Diskussionsveranstaltung, an der auch Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel teilnahm.

Der SPD-Politiker war mit Marx ganz einer Meinung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kardinal, Managergehälter, Marx
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 19:04 Uhr von mozzer
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
...hm, ich finde ja eher absurd und unbegreiflich, warum der Tebartz 6.700 EUro Ruhestandsgehalt bekommt!
Kommentar ansehen
31.05.2014 19:29 Uhr von Killing_Joke
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe Siemens. 11500 Mitarbeiter werden ausgestellt aufgrund Einsparungen und die betreffen auch die Gehälter. Kündigt man nur einem oder zweien vom Vorstand könnte man mit dem Monatsgehalt von diesen ein oder zwei Personen die restlichen 11498 bezahlen.
Kommentar ansehen
31.05.2014 19:36 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Skandalbischof Franz-Peter Tebartz-van Elst bekommt 6.700 Euro Ruhestandsgehalt


Kann auch keiner begreifen
Kommentar ansehen
31.05.2014 19:46 Uhr von Trallala2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
6.700 Euro sind für Berufe in Wirtschaft und Verwaltung mit ähnlichen Aufgabengebieten, also Führungskraft, völlig normal.
Kommentar ansehen
31.05.2014 19:54 Uhr von Schmollschwund
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.n-tv.de/...

Zitat Quelle: Kardinal Reinhard Marx zählt zu den Großverdienern unter den deutschen Bischöfen. Er kommt auf 11.500 Euro pro Monat. Miete muss er davon nicht zahlen."

Schön ist´s auf der Welt zu sein...
Kommentar ansehen
31.05.2014 20:04 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sagt einer, dessen K*F* Verein jedes Jahr eine HALBE MILLIARDE aus dem deutschen Steuergeldtopf kassiert. Für nix! Auch sein Gehalt zahlt der dt. Steuerdepp.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
31.05.2014 22:35 Uhr von Trallala2
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB

Weißt du welche Aufgaben ein Bischof hat? Nein? Dachte ich mir. Informiere dich bevor du etwas zu solchen Themen sagst.
Kommentar ansehen
31.05.2014 22:35 Uhr von asorax
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hahahaha, aber das vermögen der kirche darf natürlich nicht angerührt werden. was für ein verlogenes arsc*********, das beste beispiel für diese sippe.
Kommentar ansehen
01.06.2014 01:20 Uhr von Floppy77
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche sollte vielleicht auch ihre Schatzkammern öffnen und ihren Reichtum unter den Armen verteilen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 01:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Viele kapieren nicht, dass ein (ordentlicher) Manager oder Vorstand eben auch die "Kontakte" spielen lässt um einen Auftrag für ein paar Millionen reinzufahren.
Natürlich arbeiten diese Leute nicht wirklich sehr viel. Aber wenn die pure Anwesenheit eines solchen Mannes 10 Millionen Gewinn bringt, zahle ich gerne eine Million. Setzt man einen 0815-Mann auf den gleichen Stuhl, kommen nämlich die Aufträge nicht.
Kommentar ansehen
01.06.2014 07:46 Uhr von a.maier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er begreifen will warum die Managergehälter so hoch sind, sollte er bei seinem Namensvetter nachlesen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 11:44 Uhr von Killing_Joke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht.

So wie damals als die Freundin des ehemals bekannten Fussballers Strunz bei Paulaner ne Stelle geschaffen wurde mit 5000 Euro Monatsgehalt Firmenwagen Handy usw bei dem se einfach nur representativ sein musste/sollte und nichts zu tun hatte.
Hat bestimmt fantastische neue Aufträge und Umsätze beschert
Kommentar ansehen
01.06.2014 13:08 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...naja, der Bischof denkt auch deshalb, er sei mit seinem "Gehalt" noch auf dem "Boden", und deshalb traut er sich auch was zu sagen, denn der Gehaltsunterschied liegt hier in surrealen Dimensionen, was die Wirtschaftsfuzzies sich so einverleiben...ist klar dass der Rest (die Welt) "hungern" muss...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
01.06.2014 15:23 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@magnificus_
Zitat: "Sagt einer, dessen K*F* Verein jedes Jahr eine HALBE MILLIARDE aus dem deutschen Steuergeldtopf kassiert. Für nix! Auch sein Gehalt zahlt der dt. Steuerdepp."

Noch dazu, ohne auch nur Ansatzweise Rechenschaft ablegen zu müssen.....

Ich versteh ja, dass damit Kindergärten, Krankenhäuser und was weiß ich nicht alles finanziert wird, aber wenigstens transparent muss es schon sein.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?