31.05.14 18:14 Uhr
 6.179
 

USA: Aufgeklärt - Deshalb flog der Stein gegen den Lamborghini-Supersportwagen

Am heutigen Samstag machte ein Lamborghini Aventador in den USA Schlagzeilen, der von einem wütendem Mann mit einem riesigen Stein beworfen wurde (ShortNews berichtete).

Nun ist klar, wie es dazu kam. Der Fahrer des Lamborghini war mit seinem 700 PS starken Sportwagen immer wieder die gleiche Straße entlang gefahren.

Der Mann mit dem großen Stein war ein Anwohner, der einfach irgendwann die Nase voll hatte und deshalb den Stein auf das Auto warf. Dann raste der Lamborghini davon, doch der Mann rannte hinterher und warf einen weiteren Gegenstand nach dem Wagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Stein, Lamborghini, Supersportwagen
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 19:26 Uhr von NilsGH
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@DaDone:

Offensichtlich die Anwohner ... :-)

Natürlich ist es nicht erlaubt, Steine zu werfen. Aber diese "Autos" machen einen Höllenlärm. Als Otto-Normal bekommt man derartige Auspuffanlagen nie eingetragen. Und das aus gutem Grund. Aber diese Luxuskarren dürfen Krach machen, wie es gerade beliebt.

Wenn dann so ein Intelligenzflüchtling meint, ständig die selbe Straße auf und ab fahren zu müssen, kann ich den Unmut nachvollziehen.
Kommentar ansehen
31.05.2014 19:50 Uhr von FrankCostello
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.05.2014 22:21 Uhr von Schlauschnacker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man könnte auch die Polizei anrufen.
Kommentar ansehen
01.06.2014 00:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das kenne ich auch.
Wir haben im Haus eine Autowerkstatt. Entweder testen die Motorradfahrer in der Tempo-30-Zone ob ihr Gerät auch 120 schafft - oder speziell türkische BMW-Fahrer kündigen sich doch lautes Hupkonzert an. Dabei parken sie mitten auf der Straße, so dass die LKWs nicht mehr durchkommen, die wiederum ein Hup-Konzert veranstalten.
Andere wiederum versuchen bei voll aufgedrehter Stereoanlage (schreiend) ihr Problem zu klären.
Kommentar ansehen
01.06.2014 07:25 Uhr von Sirigis
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Eure Armut kotzt mich an" Typen mag ich auch nicht, natürlich lehne ich Sachbeschädigung kategorisch ab (war schon selbst ein Zufallsopfer). Hmmmm kann ich die Handlungsweise des Täters nachvollziehen? Jein! Hallo, keine Angst, Ihr müsst Eure Boliden jetzt echt nicht vor mir verstecken, aber die Dinger sind schon nervig laut, nur mal so meine Meinung!
Kommentar ansehen
01.06.2014 10:20 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland gibt es für so etwas in der StVO etwas und wird teilweise auch umgesetzt

StVO §30

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden.

Das gibt dann ein Bußgeld ( Keine Ahnung wie hoch es jetzt ist)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?