31.05.14 12:23 Uhr
 172
 

Großbritannien: Drei Tote auf deutschem Frachter - Todesursache noch nicht geklärt

Der deutsche Frachter "Suntis" befand sich in einem englischen Hafen. Bereits am Montag informierten Mitglieder der Besatzung, das drei ihrer Kollegen erkrankt seien. Es handelte sich um einen 60-jährigen Deutschen und zwei Philippinen.

Alle drei Männer kamen in eine Klinik der Stadt Hull. Dort verstarben die Männer. Der Tod wirft Rätsel auf.

Nach Angaben der Polizei ist ein Verbrechen auszuschließen, da man nichts Verdächtiges entdeckt habe. Es gab auch keine Verhaftungen. Der Frachter kommt aus der Nähe von Itzehoe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Tote, Todesursache, Frachter
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?