31.05.14 10:59 Uhr
 195
 

Leipzig: Amazonmitarbeiter streiken weiter - sie wollen geregelte Pausenzeiten

In der Amazon-Niederlassung in Leipzig haben Mitarbeiter genau wie gestern ihre Arbeit niedergelegt, um zu streiken.

Verdi gab an, dass sich ungefähr 100 Mitarbeiter vor dem Werktor der Niederlassung versammelt haben.

Die Mitarbeiter wollen tariflich geregelte Pausenzeiten, welche nicht durch lange Fußwege und wiederkehrende Sicherheitskontrollen verkürzt werden. Verdi will Tarifbedingungen, die mit dem Einzelhandel vergleichbar sind. Amazon lehnt dies ab, da sich die Firma selbst als Logistikunternehmen sieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leipzig, Streik, Amazon, Verdi
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 11:17 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wollen geregelte Pausenzeiten... sie haben bereits geregelte Pausenzeiten, nur wollen sie wie übliche eine Extrawurst haben. Bei anderen läuft es genau so und da machen sich die Leute nicht mit schöner Regelmäßigkeit in der Öffentlichkeit lächerlich.

Darf sich eigentlich jeder vor deren Werktoren versammeln und lustige Sachen fordern? Wie wäre es mal mit einem Flashmob der für gratis Kaviar und Spargel in der Kantine protestiert?
Kommentar ansehen
31.05.2014 11:18 Uhr von pokolm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Pausenzeiten sind doch gesetzlich geregelt ?
Der Weg zum Pausenraum zählt mit zur Ruhepause.

Anhang Ziffer 4.2 zur Arbeitsstättenverordnung
Pausen- und Bereitschaftsräume
(1) Pausenräume oder entsprechende Pausenbereiche nach § 6 Abs. 3 Satz 1 sind
a) für die Beschäftigten leicht erreichbar an ungefährdeter Stelle und in ausreichender Größe bereitzustellen,
b) entsprechend der Anzahl der gleichzeitigen Benutzer mit leicht zu reinigenden Tischen und Sitzgelegenheiten mit Rückenlehne ausszustatten,
c) als separate Räume zu gestalten, wenn die Beurteilung der Arbeitsbedingungen und der Arbeitsstätte dies erfordern.

(2) Bereitschaftsräume nach § 6 Abs. 3 Satz 3 und Pausenräume, die als Bereitschaftsräume genutzt werden, müssen dem Zweck entsprechend ausgestattet sein.

ASR 29/1-4
3. Lage der Pausenräume
3.1 Die Pausenräume sollen so gelegen
sein, daß sie von den Arbeitnehmern
möglichst innerhalb von 5 Minuten zu erreichen sind.

[ nachträglich editiert von pokolm ]
Kommentar ansehen
31.05.2014 11:44 Uhr von pokolm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Amazon ist bestimmt nicht die einzige Firma bei der die Mitarbeiter 5 Minuten zur Pause laufen müssen. Für den Arbeiter schon ärgerlich , wenn er ein Drittel seiner Pause nur für den Weg braucht.
Und die Kontrollen sind wohl nötig, weil es Leute mit langen Fingern gibt. In der Kombination sicherlich nicht praktisch.
Trotzdem sieht man von Amazon häufig ähnliche Meldungen. Ist das die einzige Firma in deutschland bei der es so schrecklich ist ?
Kommentar ansehen
01.06.2014 10:59 Uhr von anex
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Waghalsig:
Genau. Man sollte diesen niederen Sklaven ihre Rechte nehmen! Sind ja auch eigentlich gar keine richtigen Menschen. Das sind eher so eine Art Arbeiterdrohnen, wie bei Bienenvölkern. Bis man endlich einen maschinellen Ersatz dafür hat leider erforderlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?