31.05.14 10:58 Uhr
 42
 

Rohöl-Export-Standorte öffnen Grenzen für Unternehmen

Eigentlich waren Länder wie Mexiko, Iran, Irak, Algerien oder Libyen immer bemüht, ihre Rohöl-Reserven in staatlicher Obhut zu lassen.

Doch offenbar drängt die wirtschaftlich schlechte Lage dieser Länder jetzt zu einem Umdenken. Dies führt dazu, dass der Ölmarkt sich entscheidend öffnen könnte und somit zu einem langfristig stabileren Kurs führen könnte.

Das Problem ist nämlich, dass die Produktion dieser Länder teilweise drastisch zurückgegangen ist, was diese dazu drängt, Produktionsunternehmen aus dem Ausland mit entsprechender Technik zur Förderung anzulocken. Eine Ausnahme ist der Irak, welcher seine Fördermenge erhöhen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Export, Rohöl, öffnen
Quelle: wsj.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?