31.05.14 10:54 Uhr
 202
 

Kanada: Freihandelsabkommen mit Deutschland schwächt Markt

Neue Erkenntnisse zeigen, dass das geplante Freihandelsabkommen mit Kanada offenbar zu einem Problem für den deutschen Fleischmarkt werden könnte.

Da somit vom Zoll befreites Schweine- und Rindfleisch auf den deutschen Markt strömen könnte, welches die Preise hier zu Lande noch weiter drückt.

Dies wurde jetzt im Rahmen einer Sitzung des Agrarausschusses in Berlin mit dem Bauernverband erörtert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Markt, Kanada, Fleisch, Import, Freihandelsabkommen
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2014 23:54 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Schweine- und Rindfleisch incl. Transport aus Kanada noch billiger ist als das was hier unter unwürdigsten Bedingungen für Mensch und Tier produziert wird (und zwar nicht in Deutschland sondern im angrenzenden Ausland) und es dabei noch ein Mindestmaß and Tierschutz eingehalten wird, dann sollten wir es vielleicht einfach essen und dafür einen belgischen Discounter-Schlachthof dichtmachen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?